Apple erhält Lizenz zum Testen von LTE-Nachfolger 5G
28.07.2017 13:08 Stefan

Apple erhält Lizenz zum Testen von LTE-Nachfolger 5G

Nach der Antragstellung im Mai kann man in Cupertino nun die frohe Botschaft verkünden: Die in den USA für Rundfunk, Satellit und Kabel zuständige Behörde Federal Communications Commission (FCC) hat Apple die Lizenz zum Testen des 5G-Netzes erteilt.

Bei dem neuen Mobilfunkstandard handelt es sich um den Nachfolger von LTE mit schnelleren Übertragungsraten. Da Apple auf die Millimeterwellen-Technologie setzt, werden iPhones und iPads die diese Technik nutzen noch dazu von einer niedrigeren Latenz profitieren, und das ohne Einbußen bei der Geschwindigkeit.

"Apple Inc. seeks to assess cellular link performance in direct path and multipath environments between base station transmitters and receivers using this spectrum. These assessments will provide engineering data relevant to the operation of devices on wireless carriers’ future 5G networks."

Die FCC hat für Apple die Frequenzbänder 28 GHz und 39 GHz für Tests freigegeben. Ob die neue Technik schon in der nächsten iPhone-Generation zum Einsatz kommt, ist nicht bekannt. Hier ist Apple auch auf den Netzausbau der lokalen Provider angewiesen, wo Analysten den Start nicht vor 2020 prognostizieren.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
AirPods Firmware-Update sorgt für verbesserte Ohrerkennung
Massachusetts Institute of Technology entwickelt Verfahren um Akkus per WLAN zu laden
Die neuen AirPods 2 - Preis und Veröffentlichungsdatum