Apple stellt zweite öffentliche Beta von iOS 10.2 sowie macOS 10.12.2 für Entwickler bereit
08.11.2016 20:06 PBR85

Apple stellt zweite öffentliche Beta von iOS 10.2 sowie macOS 10.12.2 für Entwickler bereit

Apple macht weiter mit der derzeit laufenden Betaphase und hat nun die zweite öffentliche Betaversion von iOS 10.2 veröffentlicht. Dazu auch die zweite Betaversion von macOS 10.12.2, jedoch derzeit nur für Entwickler, während die öffentliche Version wohl ebenfalls bald folgen dürfte.

Gestern Abend veröffentlichte Apple die zweite Betaversion von iOS 10.2, watchOS 3.1.1 sowie tvOS 10.1, und zwar nur für Entwickler. Die öffentliche Version von iOS 10.2 sowie die Entwicklerversion von macOS 10.12.2 fehlten aber. Das hat sich nun heute wie erwartet geändert. Apple hat nämlich jetzt die öffentliche zweite Beta von iOS 10.2 für Teilnehmer des Betatestpgrogramms veröffentlicht. Dazu die zweite Entwickler-Beta von macOS 10.12.2, während die zweite öffentliche Beta wohl ebenfalls in einigen Tagen folgen dürfte.

Zu den Neuerungen von iOS 10.2 gehören neue Emojis des Unicode 9.0, neue Wallpaper für das aktuelle iPhone 7 und iPhone 7 Plus oder neue Einstellungen für die Kamera. In der Musik-App sind wiederum die Sternebewertungen wieder zurück. Ebenso bei macOS 10.12.2, welches auch die neuen Emojis mit sich bringt. Die finalen Versionen von iOS 10.2, macOS 10.12.2, watchOS 3.1.1 sowie tvOS 10.1 können wir wohl wie immer in einigen Wochen erwarten.

Jede öffentliche Beta verfügt dabei über einen integrierten Feedback Assistenten in Form einer App, die im Dock auf dem Mac und auf der zweiten Seite des Home-Bildschirmes auf dem iOS-Gerät erscheint. Diese App ist für Rückmeldungen an Apple gedacht, um auf Fehler und sonstige Unzulänglichkeiten in der Beta hinzuweisen


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Massachusetts Institute of Technology entwickelt Verfahren um Akkus per WLAN zu laden
Die neuen AirPods 2 - Preis und Veröffentlichungsdatum
AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion