iPhone X Herstellungskosten liegen bei ca. 357 US-Dollar
07.11.2017 07:15 AppTickerTeam

iPhone X Herstellungskosten liegen bei ca. 357 US-Dollar

Das iPhone X wird immer wieder für den besonders hohen Preis kritisiert, dabei liegen die Herstellungskosten gar nicht so hoch, dafür hat Apple umso höhere Marge.

Nach neusten Erkenntnissen liegen die Kosten für die Herstellung eines 64GB iPhone X bei lediglich 357,50 USD, verkauft wird das iPhone dagegen für knapp unter tausend Dollar, genau genommen 999 USD. Berechnet man die dabei für Apple entstehende Marge, so ergibt sich ein Wert von ca. 64 Prozent, was sogar 5% höher ist, als die Marge welche Apple derzeit für das iPhone 8 einstreicht, diese liegt bei 59 Prozent.

Schaut man sich die verbauten Einzelteile genau an, so ist das neue OLED-Display das teuerste an dem iPhone X, die Kosten liegen bei ca. 65,50 Dollar, verglichen mit dem 4,7-Zoll LCD-Display des iPhone 8 sind diese fast doppelt so hoch. Da werden lediglich 36 Dollar als Preis geschätzt.

Das Edelstahl-Gehäuse des iPhone X wird dagegen auf ca. 36 Dollar geschätzt, gegenüber 21,50 Dollar für das Gehäuse des iPhone 8.

Auch wenn ein reiner Vergleich der Hardwarekosten uns ein Einblick beschert wie der Preis und die Marge sich zusammensetzen, so darf nicht außer Acht gelassen werden, dass in die Herstellung eines Smartphones und den Vertrieb enorme weitere Kosten einfließen. Das wäre einerseits die eigentliche Planung und technische Entwicklung, Personalkosten und Lieferkosten, Händlerprovision, Werbung etc.



Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Massachusetts Institute of Technology entwickelt Verfahren um Akkus per WLAN zu laden
Die neuen AirPods 2 - Preis und Veröffentlichungsdatum
AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion