Angeblich kein iPhone 6c im nächsten Monat, iPhone 5c soll in den Ruhestand gehen

Apple
PBR85

Laut neuen Gerüchten wird Apple am 9. September kein iPhone 6c vorstellen, weil das Gerät noch nicht fertig entwickelt sei. Der Verkauf des Vorgänger iPhone 5c soll dagegen mit dem Erscheinen des iPhone 6s/6s Plus eingestellt werden, wie es heißt.

Apple hat heute mit der Einladung zur nächsten Keynote einige Gerüchte der letzten Wochen und Tage bestätigt. Die Keynote wird tatsächlich am 9. September im Bill Graham Center in San Francisco stattfinden, wo die Keynote mit 7000 Plätzen im Vergleich zum letzten Jahr gut drei mal so groß werden wird.

Unklar ist jedoch immer noch, was wir auf der Vorstellung alles zu sehen bekommen. Ein neues iPhone 6s sowie 6s Plus sind mit Sicherheit zu erwarten, doch welche Geräte werden es noch sein? Zumindest das iPhone 6c soll nicht drunter sein, wie Quellen von 9To5Mac besagen. Zwar arbeite Apple tatsächlich an dem Smartphones, dieses sei jedoch noch nicht zur Markteinführung bereit, wie es heißt.

Außerdem soll Apple sogar an einem neuen iPhone mit einer Displaydiagonale von nur 3,5" arbeiten, welche die ersten iPhones bis zum iPhone 4S aufweisen. Allerdings ist völlig unklar, wann die Markteinführung des kompakten Smartphones sein soll. Das iPhone 5c, welches Apple 2013 mit dem iPhone 5s einführte, soll dagegen nach der Einführung der neuen iPhone-Generation in den Ruhestand geschickt und nicht mehr verkauft werden.

Wer trotzdem ein 4"-iPhone erwerben will, muss dann auf das iPhone 5s zurückgreifen. Von technischen Standpunkt ist das nachvollziehbar, da das iPhone 5c schon beim Erscheinen eine ein Jahr alte Hardware aufwies. Heutzutage hängt das Smartphone noch mehr hinterher und so wirklich gut verkauft es sich auch nicht, sodass für Apple wenig Gründe bestehen den Verkauf fortzusetzen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.