Ab 2018 unterstützt Apple plattformübergreifende Apps für iPhone, iPad und Mac
21.12.2017 15:14 Stefan

Ab 2018 unterstützt Apple plattformübergreifende Apps für iPhone, iPad und Mac

Ab nächstem Jahr wird es eine einschneidende Änderung im App Store geben: Spätestens mit iOS 12 und macOS 10.14 möchte Apple plattformübergreifende Apps vorstellen die auf dem iPhone, iPad und dem Mac laufen. Dies konnte man heute auf dem Nachrichten-Portal Bloomberg lesen.

Wer einen Mac und ein iOS-Gerät besitzt kennt das Problem: Apps die man für eine Plattform kauft können auf der anderen nicht genutzt werden. Oft gibt es sogar Unterschiede bei iOS-Apps, wo es gesonderte Versionen für iPad und iPhone gibt. Wenn man dem Bericht von Bloomberg Glauben schenken möchte, soll es mit den neuen Versionen von iOS und macOS für Entwickler möglich sein, Apps zu programmieren die plattformübergreifend sind und sich sowohl auf dem Mac als auch auf iOS-Geräten wie iPad oder iPhone installieren und nutzen lassen. Dazu benötigt man als Entwickler eine neue Schnittstelle um Anwendungen zu erstellen; im Moment ist dies UIKit für iOS und AppKit auf dem Mac. Bei Bloomberg geht man davon aus, dass für die Programmierung der neuen Apps entweder eine aufgebohrte Version von UIKit zum Einsatz kommt oder Apple den Entwicklern etwas grundlegend neues an die Hand gibt.

Aktuell hat sich Apple zu den plattformübergreifenden Apps nicht geäußert. Wir erwarten eine offizielle Ankündigung zur nächsten WWDC (Worldwide Developers Conference) im Juni 2018.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Hinweise aus der Lieferkette: AirPower soll Ende März auf den Markt kommen
Zalando streicht Apple Pay als Zahlungsmethode
Apples Kreditkarte vermutlich ab dem 25ten März erhältlich