Apple TV: Pläne für einen TV-Stick sind endgültig vom Tisch

Apple
Stefan

Apple könnte die Nutzerzahlen seines Streaming-Angebots mit einem kostengünstigen TV-Stick deutlich vervielfachen. The Information hat nun herausgefunden, warum es vom iPhone-Hersteller keinen solchen USB-Stick geben wird.

Apple TV: Pläne für einen TV-Stick sind endgültig vom Tisch

Wer auf die Inhalte von Apple TV+ zugreifen möchte, benötigt ein iPhone, ein iPad, einen Mac oder einen iPod. Für die Wiedergabe am Fernseher steht entweder die TV-App zur Verfügung oder man nutzt ein Apple TV. Mit einem TV-Stick, ähnlich dem Fire TV von Amazon, könnte Apple seine Marktposition ausbauen, da ein solcher Stick sehr günstig angeboten werden kann.

Ein TV-Stick von Apple geisterte schon oft durch die Gerüchteküche, konkrete Hinweise auf ein entsprechendes Produkt gab es bisher jedoch keine. Wenn man einer Meldung von The Information (Paywall, via MacRumors) Glauben schenkt, hat Apple die Pläne für einen TV-Stick endgültig verworfen.

Apple-Manager stellen sich gegen einen TV-Stick

Die Entscheidung wurde angeblich von Greg Joswiak (Senior Vice President of Worldwide Marketing) und Phil Schiller (Mitglied der Geschäftsführung und vor allem bekannt durch seinen Auftritt bei den Keynotes) maßgeblich beeinflusst. Joswiak und Schiller stellten sich gegen die Entwicklung eines kostengünstigen TV-Dongles, weil ein solches Produkt "Apples Ruf für Premium-Produkte" schädigen könnte.

Stattdessen öffnete Apple den Zugang zu seiner TV-App, die mittlerweile auf Geräten anderer Hersteller verfügbar ist. Der Entscheidung, die TV-App für Drittanbieter zugänglich zu machen, ging angeblich eine Diskussion voraus, die länger als ein Jahr dauerte.

Um das Angebot von Apple TV+ für potenzielle Abonnenten interessanter zu machen, hat Apple vor, die Zahl der verfügbaren Inhalte drastisch zu erhöhen. So soll im nächsten Jahr mindestens einmal pro Woche ein neuer Film, eine neue Serie oder Dokumentation auf der Plattform veröffentlicht werden.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.