Das werden wir morgen Abend wohl auf der Keynote sehen
20.03.2016 21:01 PBR85

Das werden wir morgen Abend wohl auf der Keynote sehen

Morgen Abend findet die nächste Apple-Keynote statt und wir fassen nochmal zusammen, was man ausgehend von der Gerüchteküche von der Veranstaltung erwarten kann. Die beiden Hauptthemen werden wohl das iPhone SE und 9,7" iPad Pro sein. Möglicherweise werden wir aber auch neue Armbänder für die Apple Watch sehen und außerdem stehen noch die finalen Versionen von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 an.

In einem Tag ist es soweit, Apples nächste Keynote findet statt und es wird die Vorstellung von mindestens zwei neuen Geräten erwartet. Die Rede ist natürlich vom iPhone SE und 9,7" iPad Pro, über die sich in den vergangenen Monaten viel in der Apple-Gerüchteküche drehte. An dieser Stelle fassen wir nochmal die Erwartungen an die morgige Keynote zusammen.

iPhone SE

Wenn man einige Jahre zurück denkt, dann war Apple ein Nachzügler bei der Größe von Smartphone-Displays. Die ersten Generationen hatten eine Displaydiagonale von nur 3,5" und vor dem iPhone 5 wurde in der Apple-Gerüchteküche lange darüber diskutiert, ob und auf wie viel Apple das iPhone-Display vergrößern werde. Mit dem iPhone 5 folgte dann eine leichte Vergrößerung auf 4" und das iPhone 5s hat diese Größe behalten und stellt damit derzeit das kompakteste Smartphone von Apple dar.

Letztes Jahr kamen dann die ersten Gerüchte über ein iPhone 6c auf, welches damals als Nachfolger des iPhone 5c gehandelt wurde. Ziemlich schnell schoss sich die Gerüchteküche dann aber auf das iPhone 5s bzw. den Nachfolger iPhone 5se ein, welcher mittlerweile einfach nur iPhone SE genannt wird. Optisch soll das neue kompakte Smartphone daher mehr oder weniger identisch mit dem iPhone 5s werden. Möglicherweise wird es dabei Detailänderungen wie leicht abgerundete Kanten geben.

Die im Inneren verbaute Technik soll sich aber auf dem Stand des iPhone 6s befinden. So werden der A9-Prozessor und M9-Coprozessor sowie die 12MP-Kamera mit 4K-Videoaufnahmen auf der Rückseite erwartet. Dazu noch NFC, verbesserter Fingerabdrucksensor und womöglich auch ein besserer Akku. Die 3D-Touch-Technologie bleibt aber erst den Flaggschiffen iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorbehalten bleiben. Wie es mit dem iPhone 5s dann weiter geht, ist derzeit nicht ganz klar. Laut einem Gerücht soll es stark im Preis reduziert werden.

9,7" iPad Pro

Letztes Jahr wurde wie gewohnt ein Update des mittleren iPads erwartet, also genauer gesagt des iPad Air 2. Es kam jedoch bekanntlich anders, da Apple sich voll und ganz auf das große iPad Pro konzentrierte, welches Anfang November auf den Markt kam. So wird nun die Vorstellung des iPad Air 3 morgen auf der Keynote erwartet. Laut übereinstimmenden Gerüchten orientiert sich das neue mittlere iPad stark am großen iPad Pro und soll daher auch ebenfalls schlicht iPad Pro heißen.

An Bord sollen vier Lautsprecher, der A9X-Prozessor, Smart Connector und die Unterstützung des Apples Pencils sein. Was den Smart Connector und die vier Lautsprecher angeht, so passen dazu aufgetauchte Schutzhüllen und 3D-Renderings aus einem CAD-Programm.  Möglicherweise ist auch die Kamera des iPhone 6s verbaut, sodass das mittlere iPad Pro dem großen iPad Pro in dieser Hinsicht überlegen wäre. Die Einstiegsversion des iPad Air wird dabei laut einem Gerücht 32GB aufweisen und 599 Dollar kosten.

Neue Apple Watch Armbänder und Softwareupdates

Das Motto dieser Keynote ist "let us loop you in", was man möglicherweise als Hinweis auf neue Armbänder für die Apple Watch verstehen kann. In den vergangen Monaten wurde in der Apple-Gerüchteküche erst die Apple Watch 2 oder eine S-Version der ersten Generation erwartet, doch dann verschob sich der Fokus schnell auf neue Armbänder. Gegen ein grundlegendes Update der Apple Watch spricht, dass es dazu auch eines ebenso grundlegenden Updates des watchOS bedarf und die Betaversionen des Updates auf watchOS 2.2 sehen nicht danach aus.

Stichwort Software: Die finale Version von iOS 9.3 wird für morgen erwartet und ebenso die von OS X 10.11.4 El Capitan. Zuletzt hatten sich die Pausen zwischen den Updates stark verkürzt, von den üblichen 14-Tagen auf nur 6-7 Tage und iOS 9.3 ist mittlerweile bei der 7. Betaversion angekommen. Schaut man zurück auf vorherige iOS-Updates, so sind nur wenige überhaupt bis zur 7. Betaversion gekommen und keine über die 8. Betaversion. Man kann also damit rechnen, dass iOS 9.3 morgen Abend in der finalen Version bereit gestellt wird.

Das neue iOS 9.3 bringt den Nachtmodus, der zum Abend hin die Farbtemperatur des Displays senkt, geschützte Notizen, Verbesserungen bei CarPlay sowie neue 3D-Touch-Funktionen für die Standard-iOS-Apps. Natürlich sind wie immer auch Fehlerkorrekturen und Optimierungen mit dabei. Das Update auf OS X 10.11.4 bringt unter anderem die Unterstützung von Live Photos in iMessage und wie immer Fehlerkorrekturen. 

Weiterhin wird wohl auch das schon erwähnte watchOS 2.2 sowie auch das tvOS 9.2 für den Apple TV 4G in der finalen Version veröffentlicht werden. Möglicherweise werden wird auch einen oder mehrere neue Macs zu sehen bekommen, doch danach sieht es derzeit nicht aus.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Apple veröffentlicht neue AirPods und kabelloses Ladecase

Soeben hat Apple neue AirPods angekündigt, die zweite Generation der beliebtesten kabellosen Kopfhörer der Welt. Mehr Sprechdauer, "Hey Siri" und kabelloses Ladecase sind die Neuerungen.

Apple vs. Netflix - Am Montag stellt Apple seinen neuen Streamingdienst vor

Am Montag könnte Apple den erwarteten Streamingdienst für Filme und Videos vorstellen. Somit tritt der Konzern gegen Netflix an.

Neues iPod Touch wird morgen veröffentlicht, AirPower-Ladematte Veröffentlichung steht unmittelbar bevor

Schaut man sich das aktuelle Update der iOS Beta-Version 12.2, so sieht es aus, als würde die Veröffentlichung der AirPower-Ladematte unmittelbar bevor stehen. Erhebliche Änderungen im Quellcode, der für das drahtlose Laden zuständig ist, führen weitere Geräte auf.