App Store verlängert Frist für Entwickler, ihre Apps den neuen Richtlinien konform zu gestalten

Apps
Yannick

Mit dem Wechsel auf iOS 13 kommen viele App-Entwickler in Bedrängnis, ihre Apps auf iOS 13 SDK umzubauen. Um dem zusätzlichen Wirbel der letzten Wochen entgegenzuwirken, gibt Apple den Entwicklern nun mehr Zeit

App Store verlängert Frist für Entwickler, ihre Apps den neuen Richtlinien konform zu gestalten

Normalerweise würden Entwickler der Apps des App Stores bis zum 30. April eine überarbeitete Version ihrer App hochladen müssen, welche mit dem iOS 13 SDK oder watchOS 6 SDK - den aktuellsten Entwicklertools für iPhone und iPad - gebaut und programmiert sind, um weiterhin kompatibel mit dem App Stores zu sein. Gestern hat Apple jedoch in einer Botschaft an diese Entwickler die Frist über zwei Monate verlängert - bis zum 30. Juni haben Entwickler nun Zeit, um ihre Apps konform dem Store zu gestalten. Laut der offiziellen Botschaft beinhaltet dies die folgenden Punkte:

  • "Apps für iPhone oder iPad müssen mit dem iOS 13 SDK oder späteren Versionen gebaut sein und ein Xcode Storyboard benutzen um den Startbildschirm der App zu produzieren."
  • "iPhone Apps müssen alle iPhone Bildschirme unterstützen können, während iPad Apps alle iPad Bildschirme unterstützen können müssen."
  • "Apps für die Apple Watch müssen mit watchOS 6 SDK oder späteren gebaut sein."
  • "Apps welche Nutzeraccounts authentifizieren oder einrichten müssen 'Einloggen mit Apple' unterstützen, falls erforderlich durch Vorgabe 4.8 der App Store Review Richtlinien."
  • "Apps in der Kategorie Kinder müssen vollends mit Vorgabe 1.3 und Vorgabe 5.1.4 der App Store Review Richtlinien übereinstimmen."
  • "Apps welche HTML 5 benutzen, müssen vollends mit Vorgabe 4.7 Sektionen 4, 5 und 6 der App Store Review Richtlinien übereinstimmen."

Diese Änderung der Frist wird eingeführt, um "Entwicklern entgegenzukommen, welche zusätzliche Zeit benötigen, um ihre Apps dem App Store gerecht zu gestalten." Es kann spekuliert werden, dass dies als Antwort auf die COVID-19-verursachte Unordnung und gezwungene Umstrukturierung vieler Entwickler gesehen wird - um so trotzdem möglichst wenig Apps im App Store zu verlieren, wird die Frist verlängert.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.