Google Meet kann vorerst bis Ende März 2021 uneingeschränkt & kostenlos weitergenutzt werden

Apps
Stefan

Die kostenlose uneingeschränkte Nutzung von Meet sollte eigentlich Ende September enden. Wie Google nun mitteilt, verlängert der Konzern sein Gratis-Angebot jetzt um mehrere Monate bis zum 31. März 2020.

Google Meet kann vorerst bis Ende März 2021 uneingeschränkt & kostenlos weitergenutzt werden

Ende April hat Google angekündigt, alle Funktionen seines neuen Messengers "Meet" für alle Nutzer bis Ende September kostenlos freizuschalten. Jeder, der eine G-Mail-Adresse besitzt, kann auf sämtliche Features uneingeschränkt zugreifen, die sonst nur mit einem kostenpflichtigen Abonnement zugänglich sind.

Auf dem Google Meet-Blog lässt der Group Product Manager Samir Pradhan die Meet-Nutzer nun wissen, dass die kostenlose Phase in die Verlängerung geht. Konkret wurde diese um ein halbes Jahr erweitert, vorerst also bis zum 31. März 2021. Erst ab April des nächsten Jahres greift dann also das 60-Minuten-Limit für Anrufe im Rahmen des Gratis-Abos. Aktuell sind die Anrufe auf 24 Stunden begrenzt, ein Limit, das man allerdings nur selten erreichen wird.

Wenn ihr Meet bereits nutzt, müsst ihr selber nichts weiter tun. Für iOS und iPadOS gibt es den Messenger auch als App, die ihr bequem im App Store herunterladen könnt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.