18.06.2016 20:12 PBR85

iMessage für Android laut einem Apple-Manager nicht geplant

Apple hat auf der WWDC-Keynote bekanntliche keine Android-Version von iMessage vorgestellt, wie es laut einem Gerücht eigentlich hätte sein sollen. Laut einem hochrangigen Apple-Manager, mit dem der US-Journalist Walt Mossberg auf der WWDC sprach, wird es auch keinen geben.

Vor einer Woche tauchte kurz vor der WWDC-Keynote das Gerücht auf, wonach Apple auf der Veranstaltung eine Android-Version von iMessage veröffentlichen werde. Zwar wurde ein deutlicher Ausbau von iMessage vorgestellt, jedoch gab es bekanntlich keine Android-Version des Messengers zu sehen. Laut dem US-Journalisten Walt Mossberg von Recode ist auch keine geplant.

So sprach Mossberg auf der WWDC-Konferenz mit einem hochrangigen Apple-Manager über das Thema, und dieser gab als Antwort zwei Gründe an. Erstens verfügt Apple über eine Milliarde von aktiven Nutzern der Geräte, um aus den gewonnen Daten Verbesserungen bei der künstlichen Intelligenz vorzunehmen.

Zweitens will Apple mit den hauseigenen Softwareprodukten und Dienstleistungen in erster Linie die Verkaufszahlen der eigenen Geräte fördern. Das widerspricht deutlich dem Gerücht vor der WWDC, wonach Apple angeblich auf eine breite Plattformbasis zuarbeiten will.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Duet Display
Produktivität

10,99 € 8,99 €

Call of Duty: Mobile - Jetzt für die iOS-Beta registrieren
Nike Fit: Nike kündigt AR-Feature an, um die Schuhgröße mit dem iPhone zu ermitteln
waipu.tv ab sofort auf dem Apple TV verfügbar