22.05.2019 17:43 Stefan

Mario Kart Tour: Erste Eindrücke aus der Beta

Mit Mario Kart Tour will Nintendo im Sommer einen weiteren Titel aus dem Super-Mario-Franchise für iOS auf den Markt bringen. Gestern startete die geschlossene Beta des Racers und die Tester haben ihre Eindrücke im Netz veröffentlicht.

Mit Mario Kart Tour wollte Nintendo schon im Februar dieses Jahres den ersten Mario-Kart-Ableger für iOS und Android veröffentlichen. Wegen Problemen bei der Entwicklung wurde der Termin in den Sommer verschoben. Es wird sich also nur noch um Wochen handeln, bis die finale Version von Mario Kart Tour im App Store zum Download bereitsteht.

Mittlerweile ist in den USA und in Japan die geschlossene Beta gestartet. Seit gestern können registrierte Spieler die Android-App auf Herz und Nieren testen. Im Forum von Resetera haben die Betatester bereits einige Informationen, Gameplay-Videos und Screenshots zu Mario Kart Tour gepostet.

30 Charaktere, 13 Strecken & vier Geschwindigkeitsklassen

Der Nutzer "MondoMega" gibt auf Resetera einen Einblick auf die 30 verschiedenen Charaktere, die als Fahrer in Mario Kart Tour an den Start gehen. Mit dabei sind neben Mario und Luigi u. a. Metal Mario, Prinzessin Peach, Daisy, Toad & Toadette, Baby Peach, Baby Daisy, Baby Rosalina, Baby Mario, Baby Luigi, Rosalina, Waluigi, Larry, Lemmy, Ludwig, Dry Bones, Dry Bowser, Wendy, Morton, Iggy, der Gorilla Donkey Kong, Bowser, Koopa Troopa, Shy Guy, King Boo, Roy, Wario und Yoshi.

In der Beta sind zudem folgende Kurse spielbar, die bereits aus vergangenen Mario-Kart-Versionen bekannt sind:

  • Choco Island 2, Mario Circuit 1, Rainbow Road (Super Nintendo)
  • Koopa Troopa Beach, Kalimari Desert (N64)
  • Bowser’s Castle 1 (GBA)
  • Dino Dino Jungle (GameCube)
  • Luigi's Mansion (DS)
  • Toad Circuit, Daisy Hills, Shy Guy Bazaar, Rock Rock Mountain, Mario Circuit (3DS)

Wie man es bei Mario-Kart-Titeln gewohnt ist, finden die Rennen in verschiedenen Klassen statt. Zur Wahl stehen aktuell 50 ccm, 100 ccm, 150 ccm und die schnelle 200 ccm-Klasse.

Gameplay im Hochformat

Gespielt wird Mario Kart Tour im Hochformat, wie es schon bei Super Mario Run der Fall ist. In der Beta beschleunigen die Karts automatisch, zum Lenken wischt man auf dem Bildschirm einfach nach links oder rechts. So kann der Racer bequem mit einer Hand gespielt werden.

Ob Mario Kart Tour zum Vollpreis erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Die Betatester berichten von einer bestimmten Anzahl Herzen die man pro Stunde erhält. Jedes Herz kann für ein Rennen genutzt werden und besitzt einen Aufladetimer von 15 Minuten, sodass nur begrenzt Rennen gefahren werden können.

Dies deutet eine Fremium-Variante an, bei der das Hauptspiel kostenlos ist und Herzen bei Bedarf im Shop nachgekauft werden können. Ob Nintendo die finale Fassung von Mario Kart Tour mit dem gleichen System ausliefern wird, steht noch in den Sternen. Wir würden ein Vollpreisspiel ohne weitere In-App-Käufe bevorzugen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Pokémon-Pressekonferenz 2019: Neue Apps für iOS, Android & Nintendo Switch angekündigt
Valve veröffentlicht kostenlosen Steam Chat für iOS
Minecraft Earth für iOS & Android: Mojang schaltet die Registrierung für das AR-Spiel frei