05.03.2019 17:20 Stefan

Spectre Camera ermöglicht Langzeitbelichtung am iPhone, iPad & iPod touch

Die Entwickler der Foto-App Halide haben ihre neue App Spectre Camera im App Store veröffentlicht. Spectre Camera ermöglicht auf dem iPhone, iPad oder iPod touch Langzeitbelichtung bei Tag und Nacht.

Besitzer eines iOS-Geräts haben vielfältige Optionen, Fotos mit Langzeitbelichtung zu erstellen. Dieser Effekt war lange Zeit nur Spiegelreflexkameras samt digitalem Aufnahmesensor vorbehalten. Neben zahlreichen Apps von Drittanbietern, die im App Store angeboten werden, gibt es auch eine native Funktion in iOS, welche Aufnahmen mit Langzeitbelichtung ermöglicht.

Seit der Einführung von iOS 11 kann man mit der Kamera-App von Apple solche Langzeitbelichtungen anfertigen. Dazu erstellt man zum Beispiel ein Live-Foto und wischt in der fertigen Aufnahme von unten nach oben, um sich die Effekte anzeigen zu lassen. Dort wird dann auch die Langzeitbelichtung angeboten.

Bisher lieferten die entsprechenden Apps inklusive der Lösung von Apple aber eher mäßige Ergebnisse. Abhilfe schafft jetzt die App Spectre Camera von Sebastiaan de With und Ben Sandofsky, die sich bereits mit der Foto-App Halide einen Namen machten.

Langzeitbelichtung bei Tag & Nacht mit KI-Unterstützung

Spectre Camera verfügt über eine intelligente Belichtungssteuerung. Um imposante Bilder auch ohne die Verwendung eines Stativs zu ermöglichen, haben de With und Sandofsky eine automatische Bildstabilisierung integriert. Auf älteren iPhones und iPads zeigt Spectre Camera dem Nutzer über eine dezente Anzeige auf dem Display an, ob das Gerät für die gewählten Einstellungen ruhig genug gehalten wird. Ab dem iPhone 8 nutzt die App die Neural Engine des A11- bzw. A12-Prozessors und kümmert sich automatisch um die Stabilisierung des Bildes.

Doch das ist längst noch nicht alles, was Spectre Camera zu bieten hat. Mit Hilfe von ausgefeilten Algorithmen und etwas Geduld kann man nämlich jede Aufnahme von unerwünschten Objekten befreien. Nimmt man zum Beispiel eine stark befahrene Straße bei Nacht auf und möchte auf dem Foto nur die Langzeitbelichtung der Fahrzeuglichter, kann man die Autos einfach aus der Aufnahme entfernen. Gleiches gilt für Menschen, Tiere oder Gegenstände, die nicht auf dem fertigen Bild auftauchen sollen.

Um mit Spectre App die gewünschten Effekte zu erzielen muss man kein Profi sein: Alle notwendigen Einstellungen können ganz einfach über Schalter und Stellräder in der App vorgenommen werden.

Spectre App benötigt iOS 11 oder neuer und wird im App Store aktuell für 3,49 Euro verkauft. Andere Apps für Langzeitbelichtung sind zu ähnlichen Preisen verfügbar, liefern aber nicht die Ergebnisse von Spectre Camera. In einem von den Entwicklern veröffentlichten YouTube-Video könnt ihr euch im Vorfeld einen Überblick von den Möglichkeiten der App verschaffen.


Kommentieren

Kommentar
Gast am 05.03.2019 17:56
Unbrauchbar..

Habt ihr diese App selbst getestet?

Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Dropbox ändert Regeln für Free-User: Kostenloser Speicher nur noch für drei Geräte verfügbar
Sony veröffentlicht PS4 Remote Play und ermöglicht Spiele-Streaming auf dem iPhone, iPad & dem iPod touch
Apple Music wahrscheinlich bald für Google Home verfügbar (Update)