Apple wird mit iOS 11 angeblich 32Bit-Apps überhaupt nicht mehr unterstützen
10.04.2017 19:12 PBR85

Apple wird mit iOS 11 angeblich 32Bit-Apps überhaupt nicht mehr unterstützen

Laut einem bekannten Entwickler wird Apple in diesem Herbst mit iOS 11 die Unterstützung von 32Bit-Apps komplett einstellen, sodass diese nicht einmal mehr ausgeführt werden können. Wirklich überraschend ist das nicht, da Apple schon seit vielen Monaten vor 32Bit-Apps warnt und Entwickler auffordert diese zu aktualisieren.

Im September 2013 stellte Apple nicht nur das iPhone 5s der Öffentlichkeit vor, sondern auch den A7-Prozessor, welcher das erste 64Bit SoC überhaupt darstellt. Seit dem ist das Standard bei Apples Prozessoren für iOS-Geräte und das Unternehmen versucht langsam aber sicher komplett von der 32Bit-Technologie weg zukommen.

So warnt Apple seit iOS 10 davor, dass 32Bit-Apps die Geräte verlangsamen können. In dem Zusammenhang werden auch Entwickler aufgefordert, ihre 32Bit-Apps zu aktualisieren und auf 64Bit umzustellen. In diesem Herbst soll das Ganze mit iOS 11 noch einen großen Schritt weiter gehen, wie der in Apple-Kreisen bekannte Entwickler Steven Troughton-Smith berichtet.

Laut seinen Infos werde Apple mit iOS 11 komplett die Unterstützung von 32Bit-Apps kappen, sodass diese auf 64Bit-iOS-Geräten überhaupt nicht mehr installiert und ausgeführt werden können. Die Quelle für diese Aussage nennt der Entwickler nicht, jedoch sei das Ganze "sehr eindeutig". Sollte das stimmen, so würden viele ältere Apps, die kein derartiges Updates erfahren haben und in Zukunft wohl auch nie erfahren werden, langsam aber sicher komplett inkompatibel mit iOS-Geräten werden.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iMessage: Apple sorgt mit iOS 12.2 für eine bessere Qualität bei den Sprachnachrichten

Zum kommenden iOS-Update ist ein weiteres Detail bekannt geworden: Mit der aktuell fünften Beta von iOS 12.2 führt Apple einen neuen Codec für iMessage-Sprachnachrichten ein, der die Audioqualität drastisch verbessert.

Apple veröffentlicht fünfte Beta von iOS 12.2 mit kleinen Änderungen

iOS 12.2 nähert sich langsam aber sicher der Fertigstellung. Gestern Abend hat Apple die mittlerweile fünfte Beta mit ein paar kleinen Änderungen für Entwickler und Teilnehmer des Apple Beta Software-Programms zum Testen bereitgestellt.

Apple veröffentlicht iOS 12.2 developer beta 4 - das sind die Änderungen

Apple hat die vierte Beta Version von iOS 12.2 für iPhone und iPad veröffentlicht.  Ebenso hat Apple die vierte Beta-Version von watchOS 5.2, tvOS 12.2 und macOS 10.14.4. Eine öffentliche Beta-Version wird vermutlich heute noch erscheinen.