Abos können ab sofort über die Familienfreigabe geteilt werden (Update: keine In-App-Käufe)

iOS
5
Stefan

Mit der Familienfreigabe der Apple-ID kann man gekaufte Inhalte mit bis zu fünf Familien­mitgliedern teilen. In der Nacht hat Apple den Dienst erweitert, sodass die Familie nun Abos von Drittanbietern kostenlos nutzen kann.

Abos können ab sofort über die Familienfreigabe geteilt werden (Update: keine In-App-Käufe)

Update:

Nachdem uns zahlreiche Meldungen von Nutzern erreicht haben, die berichteten, dass man In-App-Käufe immer noch nicht teilen kann, haben wir versucht, das Problem nachzustellen. Und tatsächlich ist es auch bei unseren Geräten der Fall, dass Käufe, die man innerhalb einer App tätigt, nicht für den Rest der Familie kostenlos zur Verfügung stehen.

Offenbar hat Apple zwar die Freischaltung der Abonnements vorgenommen, bei den In-App-Käufen jedoch wieder einen Rückzieher gemacht. Auch auf der entsprechenden Webseite hat Apple die In-App-Käufe wieder aus der Liste der mit der Familie teilbaren Inhalten entfernt. Wir bleiben an dem Thema dran und informieren euch, sobald es Neuigkeiten gibt.

Ursprünglicher Artikel vom 4. Dezember 2020:

Die Familienfreigabe von Apple ist eine feine Sache. Fügt ihr einen Nutzer über die Einstellungen hinzu, kann dieser kostenlos auf alle eure Käufe im App Store zugreifen. Da man bis zu fünf Familienmitglieder in den Service einbinden kann, stehen einmal gekaufte Apps aber auch Dienste wie Apple Music, Apple TV+, der Speicherplan der iCloud, die Käufe bei iTunes oder in der Bücher-App insgesamt sechs Personen zur Verfügung.

Vergangene Nacht hat Apple die Familienfreigabe aufgebohrt und erlaubt jetzt noch mehr teilbare Inhalte. Konkret könnt ihr jetzt In-App-Käufe und auch Abonnements von Drittanbietern mit der Familie teilen. Das funktioniert bisher unter iOS 14, iPadOS 14 und macOS Big Sur.

Die einzige Voraussetzung ist, dass der Organisator der Familie seiner Apple-ID eine gültige Zahlungsmethode hinzugefügt hat, also beispielsweise PayPal, eine Kreditkarte oder das Bezahlen über die Telefonrechnung. Wenn ihr in den Einstellungen eures Geräts auf euren Namen klickt, könnt ihr den Dienst unter dem Punkt "Familienfreigabe" aktivieren. Klickt ihr bei eurem Namen auf den Punkt "Abonnements", wird dort der neue Menüpunkt "Neue Abos teilen" aufgeführt, den ihr zum Teilen mit der Familie anhaken müsst.

5 Kommentare

Einige wenige Fragen dazu

Ich würde demnächst wohl zum aller ersten Mal die Familienfreigabe in Anspruch nehmen. Zwei Sachen würde ich noch gerne wissen: 1. müssen alle Mitglieder der Familie die gleiche Apple ID wie ich haben? 2. wie ist es mit dem iCloud-Speicher? Bekommt da jeder seinen separaten Bereich oder können die Familienmitglieder auf Fotos und Dokumente von den andern Familienmitgliedern zugreifen? Lieben Dank!

zu deinen Fragen kann ich wenigstens zur ersten definitiv sagen: * Nein, jeder behält/benötigt seine eigene AppleID * du musst dann in der Fam.Freigabe dir die jeweiligen AppleIDs zuweisen * der KlanGuru teilt Apple quasi mit, wer seine B**ches sind und dann untergräbt niemand seine Autorisäää ;-) * und so wie ich das von AppleMusic und kurzzeitig auch Arcade her kenne: man erhält nur die jeweilige Lizenz bzw ZugriffsBerechtigung auf den bereits bezahlten Dienst * und das müsste dann vor allem für's Drive somit auch bedeuten: nicht 50GB durch 5 sondern MAL 5 ABER: du solltest dein B**ches nicht zu oft wechseln, denn das könnte auffallen, aber Namen sind völlig egal Also dann, Butters out! :D

In-App Käufe lassen sich zurzeit nicht teilen!?!

Jo

Ich finde keine Möglichkeit, InApp Käufe tu teilen, so wie das in den Artikel angegeben ist. Da gibt es nur den Punkt Abos zu teilen, und auch da werden mit nur die Apple Abos angeziegt.

@Jacek & @Jo

Vielen Dank für euren Hinweis! Tatsächlich scheint es so, dass das Teilen von In-App-Käufen aktuell noch nicht möglich ist. Als wir den Artikel verfasst hatten, bezogen wir uns auf die Meldungen von Entwicklern, die in der damals aktuellen Beta vom Teilen der In-App-Käufe berichteten. Apple selbst hatte im Juni angekündigt, dass In-Apps künftig mit der Familie geteilt werden können. Auf der Webseite von Apple sind die In-App-Käufe auch nach den letzten Updates noch nicht für das Teilen vorgesehen. Wir gehen davon aus, dass die Funktion mit einem der nächsten Update von iOS bzw. der anderen Betriebssysteme nachgeliefert wird. Den Text im Artikel haben wir deshalb angepasst.

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Öffne AppTicker-News
in der AppTicker-News App
in Safari