iOS 17.2: Das sind die Neuerungen der vierten Beta

iOS
Stefan

Apple hat in dieser Woche die mittlerweile vierte Beta von iOS 17.2 veröffentlicht. Wir werfen an dieser Stelle einen Blick auf die neuen Funktionen und weitere Änderungen.

iOS 17.2: Das sind die Neuerungen der vierten Beta

Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis Apple die finale Fassung von iOS 17.2 und iPadOS 17.2 für alle Nutzer zum Download freigibt. Bis es so weit ist, dürfen Entwickler und Public Tester die Beta ausprobieren. Diese ging in dieser Woche in die vierte Runde.

Apple hat einige neue Funktionen implementiert. Darüber hinaus gibt es im Vergleich zur Beta 3 auch einige Änderungen.

Die Neuerungen und Änderungen im Detail

  • Standard-Ton für Benachrichtigungen: Mit einem der letzten Updates hat Apple die Möglichkeit, einen Standard-Ton für die Benachrichtigungen auszuwählen, entfernt. Warum das so ist, ist unklar, stieß in der Nutzergemeinde allerdings auf viel Gegenwind. Unter iOS 17.2 ist die Option in den Einstellungen bei „Töne & Haptik“ wieder verfügbar.
  • AppleCare: Im iOS-Menü wurde der Punkt „Abdeckung“ in „AppleCare & Garantie“ umbenannt.
  • iTunes Store-App: Wie wir bereits berichteten, hat Apple Mitte des Monats die iTunes Store-App beschnitten. Im Code der vierten Beta von iOS 17.2 finden sich Hinweise darauf, dass man künftig wohl keine Serien und Filme mehr in der App kaufen kann. Das ist auf dem iPhone dann nur noch in der TV-App möglich.
  • Collaborative Playlists in Apple Music: In der aktuellen iOS 17.2-Beta fehlen in Apple Music Collaborative Playlists. Diese wurden erst vor wenigen Wochen hinzugefügt und sind jetzt wieder verschwunden. Wann Apple das für iOS 17 angekündigte Feature wieder integriert, ist im Moment noch unklar.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.