17.09.2018 19:19 Stefan

Neues Betriebssystem für iPhone, iPad & iPod touch: Apple veröffentlicht iOS 12

Heute war es endlich soweit: Apple hat die lang erwartete iOS-Aktualisierung für alle Kunden zum Download freigegeben. Ab sofort könnt ihr iOS 12 auf dem gewohnten Weg herunterladen und installieren.

Wie jedes Jahr im Herbst veröffentlicht Apple für das iPhone, das iPad und den iPod touch auch 2018 eine aktualisierte Version seines iOS. Am Ende der Präsentation des iPhone XR, XS, XS Max und der Apple Watch Series 4 letzten Mittwoch hat Tim Cook die Veröffentlichung von iOS 12 für heute angekündigt.

Seit wenigen Minuten ist iOS 12 nun für alle verfügbar. Der Download ist auf dem iPhone 1,36 und auf dem iPad 1,26 Gigabyte groß und kann über die Einstellungen unter „Allgemein -> Softwareupdate" angestoßen werden. Wie bei jedem iOS-Update empfehlen wir euch vor der Installation ein frisches Backup aller persönlichen Daten in der iCloud abzulegen. Alternativ könnt ihr eure Daten auch am Mac oder PC via iTunes sichern. Desweiteren lohnt es sich einen Blick in die iCloud-Fotomediathek zu werfen um gegebenenfalls nicht gesicherte Fotos oder Videos in die iCloud zu speichern.

Bevor der Update-Button gedrückt wird ist es außerdem noch wichtig dass euer iPhone, iPad oder iPod touch über ausreichend Akku-Ladung verfügt. Bei weniger als 50 Prozent empfiehlt es sich das Gerät an die Netzversorgung anzuschließen. Die Aktualisierung auf iOS 12 dauert je nach Gerät mehrere Minuten, zudem gibt es einige Neustarts. Nach der Installation findet ihr euch im Begrüßungsbildschirm von iOS 12 wieder.

Neue Features & bessere Gesamtperformance

Obwohl sich Apple bei iOS 12 auf Stabilität und Verbesserungen bei der Performance konzentriert hat findet man nach der Aktualisierung zahlreiche neue Funktionen: Besitzer eines iPhones mit Face ID können jetzt ein sogenanntes Memoji erschaffen das aussieht wie der Ersteller. Memojis können mit FaceTime und iMessage benutzt werden. Für ein noch besseres Augmented Reality-Erlebnis führt Apple mit iOS 12 ARKit 2 ein, Mitteilungen werden im Sperrbildschirm gruppiert dargestellt und es gibt einige neue Apps wie zum Beispiel "Bildschirmzeit" wo das Nutzerverhalten detailliert aufgeschlüsselt wird oder die App "Shortcuts" welche als Ersatz für "Workflow" an den Start geht und Siri mit zahlreichen neuen Kurzbefehlen ausstattet.

Die angesprochenen Leistungsverbesserungen zeigen sich im Alltag vor allem beim Öffnen der Tastatur oder der Kamera App. Letztere öffnet sich unter iOS 12 nun bis zu 70 Prozent schneller, die Tastatur blendet sich bis zu 50 Prozent schneller ein. Vor allem auf älteren Geräten macht sich der Leistungsschub beim Starten von Apps oder beim Wischen durch die Menüs deutlich bemerkbar.

Einen umfangreichen Überblick über alle Neuerungen von iOS 12 haben wir in einem älteren Artikel für euch zusammengestellt.

iOS 12 ist mit folgenden Geräten kompatibel:

  • iPhone: iPhone 5s, iPhone SE, iPhone 6, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6 Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X, iPhone XR, iPhone XS, iPhone XS Max
  • iPad: iPad mini 2 bis 4, iPad 5. & 6. Generation, iPad Air, iPad Air 2, 9,7 Zoll iPad Pro, 10,5 Zoll iPad Pro, 12,9 Zoll iPad Pro 1. & 2. Generation
  • iPod: iPod touch 6. Generation

Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Craig Federighi: Apple arbeitet an zeitlich planbaren Nachrichten für iMessage
Apple veröffentlicht zweite Beta Version von iOS 13.1
Hinweise auf AR-Brille von Apple im Code von iOS 13 entdeckt