Apple unterstützt ab sofort unabhängige Werkstätten bei der Reparatur von Macs (Update)

Mac News
Stefan

Bisher war es schwierig, einen Mac nach Ablauf der Garantie von einer unabhängigen Werkstatt mit originalen Ersatzteilen reparieren zu lassen. Apple hat sein "Independent Repair Provider Program" nun aktualisiert: Neben dem iPhone dürfen unabhängige Anbieter und auch Hand am Mac anlegen und werden von Apple entsprechend unterstützt.

Apple unterstützt ab sofort unabhängige Werkstätten bei der Reparatur von Macs (Update)

Update:

Zum IRP für Macs sind mittlerweile weitere Einzelheiten bekannt geworden. Apple hat der Redaktion von MacRumors ein internes Dokument übermittelt, das diverse Details zu den austauschbaren Komponenten, dem Starttermin sowie den Rahmenbedingungen verrät:

  • Start des IRP für den Mac war der 17. August 2020
  • das Programm deckt alle Modelle des Mac ab
  • die Werkstätten erhalten von Apple originale Bauteile wie Displays, Hauptplatinen, Tastaturen, Trackpads, Akkus und Lautsprecher
  • es dürfen von unabhängigen Werkstätten nur Macs für die Reparatur angenommen werden, bei denen die Garantie bereits abgelaufen ist
  • nur zertifizierte Techniker dürfen Reparaturen vornehmen
  • das Anbieten von Austausch-Macs ist untersagt
  • die Werkstätten dürfen defekte Macs nicht an Apple senden

Ursprünglicher Artikel vom 18. August 2020:

Geht beim Mac während der Garantiezeit eine Komponente kaputt, kann man den Computer entweder in einem Apple Store instand setzen lassen oder direkt an Apple schicken. Ist die Garantie abgelaufen, steht einem der Weg zu Apple zwar immer noch offen, die Kosten für eine Reparatur können dann aber schnell in Höhe steigen.

Unabhängige Werkstätten sind zwar um einiges günstiger, die Mitarbeiter dort haben aber oft keine Schulung für den Mac erhalten, es liegen keine originalen Komponenten vor oder es fehlt an speziellem Werkzeug.

Dieser Umstand gehört schon bald der Vergangenheit an. Nachdem Apple im letzten Jahr in den USA das "Independent Repair Provider Program“ (IRP) für das iPhone einführte und kürzlich auf Kanada und Europa ausgeweitet hat, hat der Konzern nun angekündigt, das Programm auch für den Mac anzubieten (via Reuters).

Interessierte Werkstätten können sich auf der IRP-Webseite als unabhängiger Reparaturpartner bewerben. Allerdings gilt es, einige Voraussetzungen zu erfüllen. Wie beim iPhone dürfen Reparaturen am Mac nur von zertifizierten Servicetechnikern durchgeführt werden. Die dafür notwendige Prüfung muss der jeweilige Angestellte in einem autorisierten Online-Prüfungszentrum ablegen. Darüber hinaus setzt Apple eine gewissen Standard bei den Räumlichkeiten voraus und verlangt, dass mit Informationen und Details zu Werkzeugen, Schulungen oder Servicehandbüchern vertraulich umgegangen wird.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.