Netflix: 4K-Videos unter macOS 11 Big Sur auf dem Mac nur mit T2-Chip

Mac News
3
Stefan

Mit macOS 11 können Kunden von Netflix Filme und Serien erstmals in 4K auf dem Mac wiedergeben. Doch das funktioniert nicht mit allen Macs, die "Big Sur" unterstützen: Netflix setzt den T2 Security Chip voraus.

Netflix: 4K-Videos unter macOS 11 Big Sur auf dem Mac nur mit T2-Chip

Während die finalen Versionen von iOS 14, iPadOS 14, tvOS 14 und watchOS 7 vor zwei Wochen veröffentlicht wurden, befindet sich macOS 11 "Big Sur" noch in der Betaphase. Sobald das fertige Update für den Mac erscheint, gibt es nicht nur zahlreiche neue Funktionen seitens Apple - auch Kunden von Netflix können sich über ein neues Feature freuen, das dem Mac bisher verwehrt blieb.

Die Rede ist von der Wiedergabe von 4K-Videos auf dem Apple-Computer. Bisher konnte man auch mit Ultra-HD-Abo nur maximal 1080p als Auflösung wählen. Mit macOS 11 ermöglicht Netflix dann zwar 4K auf dem Mac, das Ganze ist jedoch an einige Voraussetzungen geknüpft.

Netflix 4K nur mit dem T2 Security Chip

Wie man den Hilfeseiten von Netflix bezüglich 4K-Videos auf dem Mac entnehmen kann, ist die Wiedergabe an einige Bedingungen geknüpft. Generell stehen je nach Browser folgende Auflösungen zur Verfügung:

  • Google Chrome: Bis zu 720p
  • Mozilla Firefox: Bis zu 720p
  • Opera: Bis zu 720p
  • Safari bis zu 1080p unter macOS 10.10 bis 10.15
  • Safari bis zu 4K unter macOS ab Version 11.0

Scrollt man weiter zum Punkt "Netflix in Ultra-HD" werden die technischen Voraussetzungen genannt. Man benötigt neben dem passenden Abonnement und einer schnellen Internetverbindung noch:

  • macOS 11 "Big Sur"
  • die aktuellste Version von Safari
  • einen Mac mit T2 Security Chip
  • einen 4K Monitor mit 60 Hertz

Damit ist das Abspielen von 4K-Inhalten auf dem Mac nicht nur zwingend auf den Safari-Browser beschränkt - es wird auch der T2 Security Chip vorausgesetzt. Netflix in 4K ist somit nur dem iMac Pro (2019), dem iMac 2020, dem 2018er Mac mini und dem MacBook Air bzw. MacBook Pro aus 2018 möglich.

3 Kommentare

iMac 2020

In der Auflistung der komptiblen Geräte fehlt der iMac 2020!

macht Sinn - Kopierschutz

Diese Beschränkungen sind nicht technisch, sondern juristisch bedingt. Nur weil MacOS mit Safari und dem T2 Chip das Abzweigen des Bildschirminhaltes durch Securityeinstellungen verhindert, wird das freigeschaltet. Ansonsten kann man urheberrechtlich geschütztes Material quasi hochauflösend kopieren und verteilen.

@Gast vom 30.09.2020 17:23

Vielen Dank für Deinen Hinweis! Ich werden den iMac 2020 gleich hinzufügen.

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.