02.01.2018 11:00 Maik

Neuer iMac Pro - Ausbau von RAM und SSD möglich

Wie das Team rund um OWC in einem Video zeigt, ist der Ausbau von SSD und RAM bei dem neuen iMac Pro möglich, wenn auch nur mit wohl sehr großem Aufwand verbunden.

Der iMac Pro ist noch nicht sehr lange auf dem Markt und schon machen sich Spezialisten an die Arbeit, herauszufinden ob und wie sich das neue Spitzenmodell aus dem Hause Apple aufrüsten lässt. Wer sich das Video anschaut und man sich bei Apple Produkten sowieso denken kann, wird schnell feststellen, dass ein einfacher Austausch von Arbeitsspeicher und Festplatte im iMac Pro nicht möglich ist. Auch an diesem Mac fehlen nämlich Einschübe oder Wartungsklappen, um an die Hardware für eine Austausch heranzukommen. Dementsprechend muss also der komplette Computer auseinandergenommen werden und dies am besten von Fachleuten. 

Wie "Other World Computing" (OWC) nun zeigt, kann zumindest der Arbeitsspeicher des iMac Pro ausgetauscht werden, da dieser nicht verlötet ist. Darüberhinaus lässt sich auch die SSD Festplatte des Mac ausbauen, welche allerdings mit speziellen Aufklebern (Void Sticker), wie von Apple bekannt versehen ist und man so im Falle des Ausbaus sämtliche Garantieansprüche verlieren dürfte. 

Doch nur weil sich die Festplatten Module des Mac ausbauen lassen, heißt dies noch nicht, dass Nachbauten eingebaut werden können. Denn die 1 TB große Platte in der Grundausstattung des iMac Pro ist in jeweils zwei 512 GB große Module in RAID konfiguriert, so dass sich zeigen wird, ob funktionierende Nachbauten hergestellt werden können. OWC ist sich aber sicher, dass diese aber wenigstens einen Austausch des RAM anbieten werden. 

Angesichts des großen Aufwandes, Reparaturkosten und dem Verlust der Garantie sollte man sich vor dem Kauf des neuen iMac Pro gründlich überlegen, welche Ausbaustufe für den jeweiligen Anwendungsbereich die richtige ist. An mangelnder Leistung dürfte es bei der Konfiguration des iMac Pro zumindest nicht hapern. 


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Apple senkt Preise für SSD-Speicher für Mac mini, MacBook Air & MacBook Pro

Normalerweise ist es selten, dass Apple die Preise für seine Produkte oder die Optionen im Konfigurationsmenü senkt. Letzteres ist jetzt passiert: Die Preise für mehr SSD-Speicher im Mac mini, MacBook Air und MacBook Pro sind zwar immer noch eine Klasse für sich, Apple hat in diese jetzt allerdings reduziert.

8-Kern-Prozessor, 5k-Display & Vega-Grafik: Apple veröffentlicht den iMac 2019

Apple hat heute den iMac 2019 veröffentlicht. Sowohl für den iMac mit 21,5 als auch das Modell mit 27 Zoll stehen ab sofort schnellere Prozessoren zur Verfügung. Darüber hinaus setzt Apple beim iMac zum ersten Mal auf eine schnelle Radeon Pro Vega Grafik.

Apple vergibt keine Prämien für die Entdeckung von Sicherheitslücken

Viele Menschen nutzen das von Apple angebotene "Schlüsselbund" Tool, um Passwörter einfach abzulegen und bei Bedarf einfach abzurufen. Nun spricht ein deutscher Hacker über die Sicherheitslücke, die er im Tool entdeckt hat.