2017er iPhone wahrscheinlich mit besserer Taptic Engine für komplexere haptische Rückgaben
01.06.2016 20:54 PBR85

2017er iPhone wahrscheinlich mit besserer Taptic Engine für komplexere haptische Rückgaben

Das 2017er iPhone, welches laut Gerüchten eine komplette Überarbeitung des Smartphones darstellen soll, wird laut einem Bericht wahrscheinlich auch über eine weiterentwickelte Taptic Engine verfügen. Damit sollen komplexere haptische Rückgaben möglich werden.

Mit der Apple Watch führte Apple bekanntlich die sogenannte Taptic Engine ein, einen speziellen Linearmotor der in der Lage ist präzische haptische Rückgaben an den Nutzer zu liefern. Etwas später bekamen auch das iPhone 6s und iPhone 6s Plus diesen speziellen Motor, der den herkömmlichen Vibrationsmotor ersetzte.

Möglicherweise wird die übernächste iPhone-Generation im nächsten Jahr eine erweiterte Version dieser Taptic Engine besitzen. Das geht aus dem Nikkei-Artikel hervor, über den wir gestern schon berichtet haben und der am Rande noch diese Spekulation enthält. So ist der die Rede von einem OLED-Display und auch davon, dass das Smartphone in der Lage sein wird komplexere haptische Rückgaben zu liefern.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert