5G-Chip für iPhone & iPad: Huawei bietet Apple exklusiven Deal an

Smartphone News

Huawei verbaut in seinen Geräten schon länger 5G-Chips aus Eigenentwicklung. Die Modems für das 5G-Netz sind in Cupertino im Moment noch Mangelware - Apple fehlt der passende Partner. Mit einem exklusiven Angebot von Huawei könnte sich das jetzt ändern.

Während der Ausbau für das 5G-Netz in den Vereinigten Staaten zügig vorangeht und sich erste Städte bereits im Testbetrieb befinden, dauert es hierzulande wohl noch einige Zeit, bis der Nachfolger des LTE-Netzes an den Start geht. Doch über kurz oder lang ist es dann so weit, und Hersteller von Smartphones sollten rechtzeitig Geräte mit 5G-Funktionalität bereitstellen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können.

Im Moment hat Apple noch ein Problem, was die Beschaffung der 5G-Hardware betrifft: Der Konzern ist nämlich noch keine Partnerschaft mit einem entsprechenden Hersteller eingegangen. Für den Einsatz im iPhone XI bzw. in den 2019er-iPhones wird es langsam knapp. Qualcomm scheidet als Partner definitiv aus, zu lange befindet sich Apple mit dem Halbleiterhersteller schon in diversen Rechtsstreitigkeiten rund um den Globus. Auch mit Intel scheint eine Kooperation aktuell undenkbar, da 5G-Modems aus Santa Clara wohl noch länger auf sich warten lassen.

Das betrifft auch die 5G-Chips aus eigener Produktion, die Apple wohl erst 2021 in Serienreife produzieren kann. Weiterhin wären noch MediaTek und Samsung als Lieferant denkbar. Laut eigenen Angaben der beiden Unternehmen befinden sich deren 5G-Chips allerdings noch in der Entwicklung.

Huawei als exklusiver Partner?

Wie man in der Redaktion von Engadget von nicht näher genannten Quellen jetzt erfahren haben will, hat Apple von Huawei ein exklusives Angebot erhalten. Die Chinesen verfügen mit dem Chip "5G Balong 5000" bereits über ein marktreifes 5G-Modem, das in vielen eigenen Geräten zum Einsatz kommt. Der Deal von Huawei, 5G-Chips zu liefern, gilt dabei ausschließlich für Apple - andere Smartphone-Hersteller können bis dato und in absehbarer Zukunft nicht auf die Modems von Huawei zugreifen.

Doch auch mit Huawei hat Apple eine Vorgeschichte, die einen bitteren Beigeschmack besitzt: Der Telekommunikationsausrüster mit Sitz in Shenzhen soll erst kürzlich versucht haben, über einen Zulieferer von Apple an Firmengeheimnisse zu kommen. Konkret ging es damals um den Sensor für die Pulsmessung der Apple Watch.

Ob Apple das Angebot von Huawei annimmt, ist noch nicht bekannt. Es gilt aber mittlerweile als ziemlich sicher, dass die 2019er-iPhones ohne einen 5G-Chip auf den Markt kommen werden.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren