Apple will die Bezeichnungen für iPhones vereinfachen
26.04.2018 14:47 Stefan

Apple will die Bezeichnungen für iPhones vereinfachen

Laut einem Bericht von Malcolm Owen für AppleInsider möchte Apple die Bezeichnungen seiner iPhones überarbeiten. Zusätze wie „Plus" oder „s" könnten dann der Vergangenheit angehören.

Bereits im vergangenen Jahr hat Apple bei den aktuellen iPhones mit der Reihenfolge bei den Bezeichnungen gebrochen: Das iPhone 7s und 7s Plus wurden ausgelassen, stattdessen kam das iPhone 8 samt der Plus-Variante, das iPhone 9 wurde übersprungen und mit dem iPhone X präsentierte Apple ein Smartphone ganz ohne Zahlzeichen. Bei der nächsten oder übernächsten iPhone-Generation könnte es dann mit der Benennung schon schwierig werden.

Davon geht auch Robert Cihra aus. Cihra ist Managing Director und Research Analyst beim New Yorker Finanzdienstleister Guggenheim Partners. In einem Memo teilte er mit, man rechnet schon bei den 2018er-iPhones mit neuen Produktbezeichnungen. Laut dem Memo soll das für dieses Jahr erwartete Einsteigermodell mit LCD-Bildschirm nur noch „iPhone" heißen, ganz ohne Zusatz. Beim aktuellen iPhone-Flaggschiff wäre es möglich dass Apple bei dem Suffix „X" bleibt, analog zum iPad wo der Zusatz „Pro" die Oberklasse markiert.

Dem Memo kann man eine weitere interessante Passage entnehmen, denn neben dem KGI-Analysten Ming-Chi Kuo ist Cihra nun der zweite namhafte Experte der für diesen Herbst drei neue iPhones voraussagt und die Einschätzungen von Kuo somit bestätigt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert