Foto zeigt angeblich das Gehäuse des iPhone 7 mit vergrößerter Kamera
05.07.2016 21:35 PBR85

Foto zeigt angeblich das Gehäuse des iPhone 7 mit vergrößerter Kamera

Derzeit ist es ein kleines Bisschen stiller um die neue iPhone-Generation geworden, doch nun gibt es wieder ein neues Foto, das die Rückseite des iPhone 7 zeigen soll. Neben den verlagerten Antennenstreifen sieht man wieder eine deutlich vergrößerte rückseitige Kamera.

Es heißt, dass die neue iPhone-Generation zwar keine nennenswerten Designänderungen haben werde, dafür jedoch Änderungen bei den Details. Eine der Änderungen wird angeblich eine Dual-Kamera beim großen iPhone 7 Plus oder einer speziellen Variante iPhone 7 Pro sein, sowie eine vergrößerte rückseitige Kamera beim iPhone 7. Beides ist dabei nicht aus der Luft gegriffen, sondern wird durch zahlreiche aufgetauchte Gehäuse und Komponenten der neuen iPhone-Generation untermauert.

Nun ist ein weiteres Foto aufgetaucht, dass die Gerüchte über eine stark vergrößerte rückseitige Kamera beim iPhone 7 bekräftigt. Der Ring für die rückseitige Kamera ist deutlich größer als bei den letzten beiden Generationen von Apples 4,7" iPhone und außerdem sind die Antennenstreifen auf die Kanten der Ober- und Unterseite verlagert, was gut zu den ganzen bisherigen Gerüchten passt und wohl die einzige nennenswerte Designänderung bei den neuen iPhones darstellt.

Leider ist auf dem Foto nicht wirklich zu erkennen, ob die Klinkenbuchse für die Kopfhörer fehlt, wie es fast alle Gerüchte besagen und was auch durch ein anderes aufgetauchtes Gehäuse in der Farbe Gold untermauert wird. Laut einem Bericht sollen um Lieferumfang der neuen iPhone-Generation aber ganz normale Ohrhörer gehören, die stattdessen mit einem Lightning-Klinke-Adapter ergänzt werden sollen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera
Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen
Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert