iPhone 12: Unverändert hohe Verkaufszahlen trotz bevorstehenden Release des iPhone 13

Smartphone
Hendrik

Nur wenige Wochen vor der voraussichtlichen Vorstellung der neuen iPhone-Generation kann das aktuelle iPhone 12 nach wie vor sehr gute Verkaufszahlen aufweisen. 

iPhone 12: Unverändert hohe Verkaufszahlen trotz bevorstehenden Release des iPhone 13

Auch wenn es bislang noch immer keine gesicherten Informationen darüber gibt, dass Apple die neue iPhone-Baureihe im September vorstellen wird, gilt ein Release der Geräte in der zweiten oder dritten Septemberwoche als sicher. Angesichts des baldigen Erscheinungsdatum könnte man also davon ausgehen, dass die Nachfrage nach den aktuellen iPhone-12-Geräten deutlich abflacht und die Kunden lieber auf ein topaktuelles Modell warten. 

Diese Entwicklung ist bisher jedoch ausgeblieben - das Interesse an der 12er Baureihe ist nach wie vor ungewöhnlich hoch. 

Der Marktexperte Samik Chatterjee ist Angestellter bei JP Morgan und gab kürzlich eine Einschätzung für Investoren ab. Inhalt seiner Einschätzung sind unter anderem die Verkaufszahlen des iPhone 12. Dabei wurden die Absatzzahlen von iPhones bei Mobilfunkanbietern in den USA im Monat Juli ausgewertet. 

In den vergangenen Jahren sind die Verkaufszahlen im Vorfeld der Veröffentlichung neuer Geräte spürbar zurückgegangen. Chatterjee kann in diesem Jahr jedoch keinen saisonalen Einbruch der Verkaufszahlen feststellen. Der Run auf die Geräte ist nach wie vor hoch. 

iPhone 12 konnte vollends überzeugen

Chatterjee konnte auch die Gründe für die anhaltende Beliebtheit des iPhone 12 ausmachen. Mit der 12er Baureihe hat Apple schlichtweg ein Gerät auf den Markt gebracht, das selbst 10 Monate nach seiner Veröffentlichung immer noch auf Begeisterung unter der Kundschaft stößt. In den vergangenen Jahren waren größere Neuerungen eher Mangelware. 

Mit dem iPhone 12 wurde zum einen mit dem kantigen Gehäuse eine neue Design-Ära eingeläutet. Zum anderen ziehen Features wie die 5G-Fähigkeit nach wie vor massenhaft Kunden an. Das iPhone 12 ohne Namenszusatz verkauft sich dabei am besten, dicht gefolgt vom iPhone 12 Pro Max und vom iPhone 12 Pro. Das iPhone 12 mini konnte die Erwartungen leider zu keiner Zeit erfüllen und fällt mit Abstand hinten ab. 

Das iPhone 12 Pro Max konnte einer Umfrage zufolge darüber hinaus noch mit seinem großen Display im Multimedia- und Online-Meeting-Bereich überzeugen. 

Konkurrenz schwächelt

Samik Chatterjee benennt neben dem gut durchdachten iPhone 12 noch einen weiteren Grund für den anhaltenden Erfolg: Apples größter Konkurrent, Samsung, hat nach wie vor mit anhaltenden Lieferschwierigkeiten zu kämpfen. Neben Samsung sind auch weitere Android-Hersteller von der Chip-Knappheit betroffen. 

Die Krise in der Zuliefererkette machte sich in Cupertino weniger stark bemerkbar, weshalb Apple die Nachfrage durchgehend gut befriedigen konnte. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.