iPhone 8: Drahtlose Ladefunktion bei allen Modellen eingebaut, spezielles Ladegerät jedoch womöglich nur optional erhältlich
23.11.2016 19:22 PBR85

iPhone 8: Drahtlose Ladefunktion bei allen Modellen eingebaut, spezielles Ladegerät jedoch womöglich nur optional erhältlich

Laut dem bekannten und ziemlich zuverlässigen Marktanalysten Ming-Ci Kuo werde Apple nächstes Jahr drahtlose Lademodule in alle Modelle des iPhone 8 einbauen. Jedoch werden die eigentlichen externen Ladegeräte nur bei den Topmodellen zum Lieferumfang gehören, bei den anderen jedoch nur optional gegen einen Aufpreis erhältlich sein. Übernächstes Jahr soll die Technologie aber zum Standard bei den iPhones werden.

Bis zu den neuen iPhones ist es noch ziemlich lange hin, fast ein Jahr, wenn Apple diese wie immer im nächsten Herbst vorstellen wird. Trotzdem ist die Gerüchteküche diesbezüglich schon seit vielen Monaten sehr aktiv, was daran liegt, dass die kommende iPhone-Generation die Zehnte sein wird und große Neuerungen erwartet werden. Die beiden größten Neuerungen sollen dabei ein Glasgehäuse und eine drahtlose Ladefunktion hoher Reichweite werden.

Das ist zumindest die einhellige Meinung in der Gerüchteküche, und laut einer neuen Einschätzung des Marktanalysten Ming-Chi Kuo sollen beide Neuerungen miteinander zusammenhängen. Kuo spricht davon, dass Apple vor allem deswegen auf ein Glasgehäuse setzen will, weil damit die drahtlose Ladetechnologie leichter zu bewerkstelligen sei. Eigentlich nicht überraschend, da Metalle bekanntlich ein Hindernis für Funkwellen darstellen.

Jedoch sind moderne Technologien durch spezielle Maßnahme zumindest teilweise in der Lage auch durch bestimmte Metalle hindurch zu wirken. Trotzdem sei diese Lösung technisch schwierig, da es zu Interferenzen mit den Metallen komme und die übertragene Leistung geringer ausfalle. Daher entschied sich Apple für ein Glasgehäuse, um eine möglichst schnelle Ladung zu ermöglichen, wie Macrumors berichtet. Pegatron soll dabei der exklusive Zulieferer der drahtlosen Ladetechnologie sein, so der Marktanalyst.

Kuo erwartet die drahtlose Ladetechnologie dabei in allen neuen iPhone 8, also dem 4,7"-Modell, dem 5,5"-Modell sowie dem dritten Modell mit einem etwa 5,2" großen Display. Jedoch rechnet der Marktanalyst von KGI Securities nicht wirklich damit, dass die dazugehörigen drahtlosen Ladegeräte auch bei jedem Modell mitgeliefert werden. Nur bei den Topmodellen sollen diese zum Lieferumfang dazu gehören, bei den anderen jedoch optional sein. Für das übernächste Jahr erwartet er jedoch, dass Apple die drahtlose Ladetechnologie zum Standard bei den iPhones mache und auch die Ladegeräte so mit allen Modellen mitliefere.

Erst vor einigen Wochen hieß es, dass Apples Auftragsfertiger Foxconn schon Module der drahtlosen Ladeeinheiten fertige und teste. Ob diese Module dann in den iPhones landen werden, soll laut dem Bericht davon abhängen, ob diese mit einer zufriedenstellenden Ausbeute gefertigt werden können. Jedoch widerspricht dieser Bericht von Anfang November Kuos aktueller Aussage, wonach Pegatron der einzige Zulieferer dieser Module sein werde.

Widersprüche und Unklarheiten gibt es auch bei den Displaygrößen, wonach Apple angeblich 5" oder 5,8" Displays plane, während Kuo selbst wie gesagt von 5,1 bis 5,2" sprach. Abgesehen von dem Glasgehäuse und der neuartigen Drahtlos-Ladefunktion mit hoher Reichweite, soll die kommende iPhone-Generation noch weitere Neuerungen mit sich bringen. Die Rede ist hier seit Monaten von randlosen OLED-Displays mit integrierten Fingerabdrucksensor und Homebutton, und erst vor kurzem meldete sich der Chef des Display-Fertigers Sharp und bestätigte zumindest die OLED-Gerüchte indirekt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.