LG fährt die Produktion von Kameras mit dreifachem Objektiv für die diesjährigen iPhones hoch
21.08.2019 10:45 AppTickerTeam

LG fährt die Produktion von Kameras mit dreifachem Objektiv für die diesjährigen iPhones hoch

LG Innotek ist der Hauptlieferant für Kameramodule, welche in den neuen iPhones verwendet werden. Die Produktion wird nun hochgefahren.

Wie man es einigen Berichten entnehmen kann, hat LG Innotek's Optical Solution Business Department im zweiten Quartal dieses Jahres viele Kurzzeitkräfte eingestellt. Laut dem Geschäftsbericht stieg die Zahl der Beschäftigten von 200 Ende März auf 880 Ende Juni, was in etwa einer Vervierfachung entspricht.

Der Grund für den plötzlichen Anstieg der Mitarbeiterzahl dürfte in der geplanten Lieferung von Kameramodulen an Apple liegen. Da die Anzahl der Beschäftigten vergleichsweise gering bleibt, kann davon ausgegangen werden, dass  der Herstellungsprozess hochgradig automatisiert abläuft.

LG Innotek fertigte bereits die meisten der zweilinsigen Kameramodule für die 2018er iPhones und gilt als führender Lieferant der neuen Kameras, die voraussichtlich im iPhone 11 zum Einsatz kommen werden. Es heißt, dass O-Film und Sharp Zweitlieferanten sein werden.

Wir gehen davon aus, dass Apple in diesem Jahr wieder drei iPhone Modelle auf den Markt bringen wird, die Nachfolger von iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max. Wenn man einem Case-Hersteller glauben dürfte, dann werden die iPhones als iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max benannt. Das Basismodell soll über einen LCD-Bildschirm und eine zweifache Kamera verfügen, während die Pro-Modelle beide über OLED-Bildschirme und eine neue dreifache Kamera in einem quadratischen Gehäuse verfügen sollen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
iPhone 11 & 18W USB‑C Netzteil: Nur die Pro-Modelle haben Schnellladegerät im Lieferumfang
iPhone 11 & iPhone 11 Pro: RAM-Größe und Akku-Kapazität bekannt
iPhone 11, iPhone 11 Pro & iPhone 11 Pro Max ab sofort vorbestellbar