Weitere Bilder zum möglichen iPhone SE 2 aufgetaucht
13.05.2018 13:01 Stefan

Weitere Bilder zum möglichen iPhone SE 2 aufgetaucht

Zum angeblichen iPhone SE 2 gibt es wieder frisches Bildmaterial: Auf der chinesischen Mikroblogging-Plattform Weibo wurden neue Fotos des SE-Nachfolgers veröffentlicht, die weiteres Zubehör zeigen.

Bereits vorgestern haben wir über den Leak des Zubehörherstellers Olixar berichtet: Nach eigenen Angaben ist man dort von Apple für die Fertigung von Zubehör für den SE-Nachfolger beauftragt worden. Die passende Displayschutzfolie sowie Schutzhüllen befinden sich laut Olixar bereits in der Produktion, der Launch des iPhone SE 2 (respektive iPhone SE 2018) soll noch im Mai erfolgen.

Auf den Bildern von Weibo die auch der bekannte Blogger Benjamin Geskin auf Twitter gepostet hat sieht man wie auf den Fotos von vor zwei Tagen ebenfalls Displayschutzfolie mit der vom iPhone X bekannten Kerbe. Desweiteren gibt es neue Renderings die das SE 2 samt Schutzhülle zeigen. Entsprechen die Aufnahmen der Wahrheit wird es auch keinen Home Button geben.

Ob die Bilder tatsächlich zum iPhone SE 2 gehören ist weiterhin fraglich, verifizieren kann das Material außer Apple selbst im Moment niemand. Geht man nach der Form der Schutzfolie könnte diese auch sehr gut zum iPhone X-Nachfolger oder dem 6,1 Zoll großen LCD-iPhone gehören, die beide für den kommenden Herbst erwartet werden.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.