Always-On Retina Display der neuen Apple Watch Series 5 - nur ein Werbetrick von Apple?
11.09.2019 07:00 AppTickerTeam

Always-On Retina Display der neuen Apple Watch Series 5 - nur ein Werbetrick von Apple?

Apple hat die neue Apple Watch Series 5 vorgestellt. Als besonders herausragendes Merkmal wird das sogenannte Always-On Retina Display präsentiert.

Bei der neuen Apple Watch Series 5 wirbt Apple mit dem neuen Always-On Retina Display. "So schön, dass du den ganzen Tag draufgucken kannst". So lautet der Werbeslogan von Apple.

Liest man jedoch die weitere Beschreibung und vor allem die Fußnoten genauer, so entsteht schnell der Eindruck, dass es sich bei dem Display um keine revolutionäre Änderung handelt, sondern, dass Apple lediglich mit der Darstellung und der Beschreibung zu tricksen versucht.

Um mit einem immer aktivierten Display eine Batterielaufzeit für den ganzen Tag zu bekommen, müssen Hardware und Software perfekt zusammen­arbeiten. Das Display wird dunkler, wenn du dein Handgelenk senkst. Wichtige Features wie Zeiger bleiben aber immer sichtbar. Berührst du das Zifferblatt oder hebst dein Hand­gelenk, wird alles wieder normal hell.

Bereits aus dieser Beschreibung wird deutlicher, dass lediglich einige Teile des Display wie der Zeiger immer sichtbar bleiben, vollständige Beleuchtung wird wie auch bei den Vorgängermodellen erst dann aktiviert, sobald der Nutzer das Zifferblatt berührt, oder das Handgelenk hebt.

LTPO Display mit extrem geringem Energieverbrauch.

Das LTPO Display (LTPO steht für „Low Temperature Poly-silicon and Oxide“) hat eine neu entwickelte Pixelarchitektur, mit der die Bild­wiederholrate von 60 Hz auf äußerst effiziente 1 Hz reduziert wird, wenn die Watch inaktiv ist. Ein neuer sparsamer Energie­treiber, ein besonders effizientes Energiemanagement und der neue Umgebungslicht­sensor arbeiten zusammen, damit das Display immer aktiviert bleiben kann – bei bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit.

Hier wird es allerdings deutlicher, dass Apple tatsächlich eine neueres Display verbaut als in der Apple Watch Series 4. Allerdings liegt die versprochene Batterielaufzeit bei lediglich "bis zu 18 Stunden". Da es sich um reine Laborwerte handelt, dürfte man davon ausgehen, dass die Laufzeit in den meisten Fällen geringer als 18 Stunden sein wird.

Ein direkter Vergleich mit der Apple Watch Series 2 und Series 4 aus eigener Erfahrung. Batterielaufzeit von bis zu 48 Stunden, davon ca. 8-10 Stunden in aktiver Benutzung beim Sport.

Es bleibt zumindest nach Einschätzung in unserer Redaktion bei der Vermutung, dass es sich weitestgehend um eine per Software gesteuerte Funktionalität handelt, welche entsprechend auch für die Apple Watch Series 4 freigeschaltet werden könnte. Wir sind gespannt, ob dieser Funktion der Apple Watch Series 5 vorenthalten bleibt.

Ist die Apple Watch Series 5 von Einbrenneffekten bedroht?

Bedenkt man die Tatsache, dass die Apple Watch ein OLED-Display besitzt, welches dauerhaft eine sich nicht änderndes, bzw. nur wenig änderndes Bild anzeigen soll, so stellt sich schnell die Frage ob dies nicht zu Einbrenneffekten führen wird.

Nach der bisherigen Erfahrung mit OLED-Displays wäre dies durchaus nicht ausgeschlossen, konkrete Erfahrungswerte mit der Apple Watch sind allerdings noch nicht vorhanden.

Lohnt es sich auf die Apple Watch Series 5 umzusteigen?

Ob es sich lohnt auf die neue Apple Watch Series 5 umzusteigen lässt sich selbstverständlich nicht pauschal beantworten.

Insgesamt gesehen wird die Apple Watch Series 5 ein tolles Gadget und eine tolle Sportuhr sein welche viele sinnvolle Funktionen beherrscht. So gesehen ist es durchaus sinnvoll die Uhr zu kaufen, falls man noch keine Apple Watch hat, oder maximal die Apple Watch Series 4 besitzt.

Besitzer der Apple Watch Series 4 sollten es sich jedoch genauer überlegen. Das neue Always-On Retina Display wird vermutlich nicht deutlich besser sein, als das Display der Apple Watch Series 4 und nur dann nutzbar sein, wenn man tatsächlich bereit ist noch kürzere Batterielaufzeit in Kauf zu nehmen.

PS: Quelle für Bild und Textauszüge: apple.com


Kommentieren

4 Kommentare
Gast am 12.09.2019 22:09
arm heben?

Hatte weder bei der 1. (vor Series 1) noch mit der 4 jemals Probleme damit??

WallacedW am 12.09.2019 05:04
Kommentar zu Kommentar

Genau weil es bei Apple nicht so zuverlässig klappt mit dem Arm heben und Display aktivieren, wurde die always on Funktion entwickelt… Solange der Akku das mitmacht und ich nicht plötzlich schon im Laufe des Tages die ablegen muss um zu laden… ??‍♂️

Gast am 11.09.2019 23:53
Mir wäre etwas anderes lieber

Statt einer „Always on function“ hätte ich lieber eine zuverlässigere Erkennung, wann man den Arm mit der Uhr hebt!
Auch mit der Serie4 habe ich erhebliche Probleme damit, die Hand genauso zu heben, dass die Uhr auch das Display anschaltet! Mein Freundeskreis macht sich hier teilweise schon lustig, wenn ich die Hand 5, 6 mal nacheinander hebe, und dann doch irgendwann das Glas ( oder was auch immer) in der anderen Hand hinstelle, um die Uhr mal wieder von Hand einzuschalten!
Hier wäre eine zuverlässigere Erkennung dringen notwendig, es wäre besser, die Uhr schaltet sich zu häufig ein, als der jetzige Zustand...!

Gast am 11.09.2019 10:25
4 ist vom Markt

Die Apple Watch 4 gibt es bei Apple nicht mehr... immer ein deutliches Indiz, dass der Nacjfolger... —> 5, keine wesentlichen Verbesserungen hat um sich genug von der 4 abzugrenzen... wer 4 hat braucht 5 nicht. Apple vergleicht nun 5 mit 3... da lohnt sich ein Wechsel, allein wegen der größeren Displays mit weniger schwarzen Rand... ansonsten? Nichts ansprechendes Neues... außer, man möchte Geld für Titan ausgeben.. ist mir persönlich für ein Elektrogerät aber zu teuer... nutzt man ja eh nur maximal 2-3 Jahre...

Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 10,99 €

Endlich verfügbar: watchOS 6.1 läuft auch auf der Apple Watch Series 1 und 2
Apple Watch Series 6: Quanta gibt Herstellung der Smartwatch an andere Auftragsfertiger ab
Wirkt sich watchOS 6 negativ auf die Laufzeit des Akkus aus?