Apple Watch Series 6: Video zeigt mögliche Neuerungen der Apple-Smartwatch

Smartwatch
Stefan

Die Apple Watch Series 6 könnte zu den ersten neuen Produkten gehören, die Apple in diesem Herbst auf den Markt bringen wird. In der Redaktion von MacRumors hat man vorab alle Gerüchte zum Nachfolger der Series 5 in einem Video zusammengefasst.

Vor gut einem Jahr hat Apple die Apple Watch Series 5 eingeführt. Im Vergleich zur Series 4 verfügte das aktuelle Modell der Apple-Smartwatch über relativ wenig neue Funktionen. Zwar findet man im Inneren der Uhr mit dem Apple S5 einen neuen Chipsatz, 32 statt 16 GB Speicher und bei den neuen Features den Kompass, im Großen und Ganzen war es das dann aber auch schon.

Mit der Apple Watch Series 6 soll es wieder einen ganzen Schwung an neuen Funktionen sowie Leistungsverbesserungen geben. Die Redakteure von MacRumors haben alle aktuellen Gerüchte und geleakten Informationen nun in einem YouTube-Video zusammengefasst.

Verbesserter System-on-a-Chip

In der Gerüchteküche zur erwarteten Apple Watch Series 6 brodelt es in diesem Jahr, was die technischen Details betrifft. Die Gesamtperformance der neuen Smartwatch soll sich zum Beispiel deutlich spürbar verbessern. Dafür sorgt der aktualisierte System-on-a-Chip, bei dem es sich aller Voraussicht nach um den S6 handeln wird.

Deutlich flotter soll auch der Zugang zum mobilen Netz vonstattengehen, da Apple auch hier Hand an den Übertragungsgeschwindigkeiten bzw. an der dafür zuständigen Hardware angelegt hat.

Neue Gesundheitsfeatures

Apple legt bei seiner Smartwatch großen Wert auf Funktionen, die rund um die Gesundheit des Nutzers angesiedelt sind. Mit der Series 4 hat der Konzern beispielsweise ein von den Behörden zertifiziertes 1-Kanal-EKG eingeführt, das bei der Apple Watch Series 6 auch nicht fehlen wird. Apple soll den EKG-Sensor sogar verbessert haben, um die Messungen bei einem Pulsschlag zwischen 100 und 120 Schlägen pro Minute akkurater durchführen zu können.

Neben Pulsmesser und Sturzerkennung soll die Series 6 nun auch erstmals Panikattacken und hohen Stress erkennen können. Dank des maschinellen Lernens soll die Uhr analysieren, welche Parameter die Ursache für den hohen Stresslevel sind. Nach der Lernphase könnte der Nutzer gewarnt werden, bevor sich hoher Stress in einer Panikattacke äußert.

Viele Gerüchte sprechen zudem davon, dass die Apple Watch Series 6 Sensoren für die Messung des Blutsauerstoffgehalts an Bord hat. Das haben diverse Funde in den Tiefen von iOS 14 bereits angedeutet. Ob Apple für dieses Feature eine neue Art von Sensoren verbauen muss oder bestehende Komponenten den Sauerstoffgehalt ermitteln, ist nicht bekannt.

Akku

Mit Ausnahme der Series 3 hat sich die Kapazität des Akkus, der in der Apple Watch verbaut ist, in jedem Jahr gesteigert. Bei der Apple Watch Series 6 liegt diese bei der Non-LTE-Version angeblich bei knapp 304 mAh. Sollte der S6-Chip energieeffizienter arbeiten als der Vorgänger, wären längere Laufzeiten möglich. Diese wird vor allem durch das mit der Series 5 eingeführte "Always-On"-Feature teils deutlich eingeschränkt.

Normalerweise präsentiert Apple die neue Generation der Apple Watch immer zusammen mit dem jeweils neuen iPhone. Obwohl sich in diesem Jahr die Einführung des iPhone 12 um mehrere Wochen nach hinten verschiebt, könnte die Series 6 trotzdem schon Mitte September in den Handel kommen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Öffne AppTicker-News
in der AppTicker-News App
in Safari