Apple Watch: Verkäufe steigen deutlich

Smartwatch
Hendrik

Die Verkaufszahlen von Smartwatches im ersten Quartal liegen vor. Demnach konnte Apple die Verkaufszahlen deutlich steigern, verliert jedoch trotzdem Boden am Gesamtmarktanteil. 

Apple Watch: Verkäufe steigen deutlich

Die Zahlen dürften in der Chefetage von Apple für Freude gesorgt haben. Ein Bericht von IDC Corporate USA gibt die Verkaufszahlen des ersten Jahresquartals im Bereich der Smartwatches wieder. Apple steht unverändert an der Spitze, gefolgt von Samsung und Xiaomi. 

Der Konzern aus Kalifornien konnte seinen Absatz in der Smartwatch-Sparte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5 Millionen Stück steigern. 30 Millionen Exemplare wanderten im ersten Quartal 2021 über den Ladentisch, so viele wie bei keinem anderen Hersteller. Samsung liegt weit zurück und konnte als Zweitplatzierter 11,8 Millionen Exemplare an den Kunden bringen. 

Dennoch: Betrachtet man die prozentuale Steigerung im Vergleich zum Vorjahresquartal, dann hat Samsung mit einem Plus von 36 % (+3,1 Millionen) die Nase leicht vor Apple (+5 Millionen; 20 % Steigerung). Wie immer ist dies allerdings Zahlenspielerei, denn unter dem Strich hat Apple knappe 20 Millionen mehr Einheiten verkauft als die Konkurrenz aus Südkorea. 

Marktanteil leicht gesunken

Eine Zahl, die allerdings nicht lügt, ist der prozentuale Marktanteil. Denn obwohl Apple ein satte Absatzsteigerung von Smartwaches verzeichnen konnte, sinkt der Gesamtanteil am Markt von 32,3 Prozent im ersten Quartal 2020 auf 28,8 Prozent im ersten Quartal 2021. Nach wie vor wird der Markt mit neuen Watches anderer Anbieter gefüllt. Eine wachsende Anzahl von Anbietern kämpft um eine schrumpfende Anzahl an Kunden. 

Da die Konkurrenz mittlerweile in der Lage ist, technisch hochwertige Uhren zu einem vergleichsweise geringen Preis auf den Markt zu bringen, muss sich Apple die Kundschaft mittlerweile mit anderen teilen. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass sich ein Besitzer einer Apple Watch zu einem anderen Anbieter hinbewegt. Vielmehr können die günstigeren Anbieter Kunden für sich gewinnen, bevor sich diese für Apple entschieden haben. 

Der indische Anbieter boAT konnte zum Beispiel seinen Absatz von 0,7 Millionen (Q1 2020) auf 3 Millionen (Q1 2021) steigern und findet sich mittlerweile im Ranking auf Platz 5 wieder. 

Ausblick auf 2021

Unabhängig wie viele günstige Anbieter noch auf den Markt drängen - Apple hat mit seiner Apple Watch ein Flaggschiff in den Reihen, das so schnell nicht an Bedeutung verlieren wird. Gerade die penibel abgestimmte Zusammenarbeit zwischen der Watch und anderen Apple-Geräten wie dem iPhone oder dem Mac verleihen dem gesamten Ökosystem seine Vorteile. 

Auch in diesem Jahr können sich die Kunden wieder auf ein neues Modell freuen. Gerüchten zu Folge wird Apple der Watch Series 7 ein neues, kantigeres Design verpassen und diese im Herbst auf den Markt bringen. Dann wird die im Jahr 2015 begonnene Erfolgsgeschichte weitergeführt. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.