Apple Music bei 11 Millionen zahlenden Nutzern, 1 Milliarde aktive Apple-Geräte im Umlauf
14.02.2016 20:24 PBR85

Apple Music bei 11 Millionen zahlenden Nutzern, 1 Milliarde aktive Apple-Geräte im Umlauf

Die beiden Apple-Manager Eddy Cue und Craig Federighi haben in einem aktuellen Interview einige interessante Zahlen genannt, so auch zum Musikstreamingdienst Apple Music, der mittlerweile 11 Millionen zahlende Nutzer hat. Damit werden Gerüchte vom Januar quasi bestätigt, die damals von 10 Millionen Abonnenten sprachen. Außerdem wurden auch andere Zahlen genannt, z.B. 1 Milliarde aktive Apple-Geräte, die derzeit im Umlauf sind.

Ende Juni des letzten Jahres ist Apples Musikstreamingdienst Apple Music zusammen mit iOS 8.4 gestartet. Bekanntlich lässt sich dieser 3 Monate kostenlos testen und danach kann man sich entscheiden, ob man ein Einzelabo für knapp 10 Euro im Monat oder ein Familienabo für knapp 15 Euro im Monat wählen möchte. Natürlich vorausgesetzt, man entscheidet sich für eine Weiternutzung.

Auch wenn die dreimonatige kostenlose Probephase verlockend ist und Apple einen großen Kundenstamm hat, war es anfangs überhaupt nicht klar, ob sich Apple Music gegen die Konkurrenz behaupten kann. Die bisher bekannt gewordenen Zahlen zeigen aber ein starkes Wachstum an, welches sich auch im Jahr 2016 weiter fortsetzt.

So wurde Anfang-Mitte Januar berichtet, dass Apple Music bei über 10 Millionen zahlenden Nutzern liegen soll. Es waren dabei keine offiziellen Zahlen durch Apple präsentiert, sondern basierten auf einem Bericht der Financial Times. Nun gibt es einen Monat später wieder offizielle Zahlen zu dem Thema Apple Music.

Es wurden nämlich Eddy Cue und Craig Federighi von John Gruber interviewt und beide haben einige interessante Fakten verraten. Apple Music hat demnach mittlerweile 11 Millionen zahlende Abonnenten. Bei der letzten offiziellen Bekanntgabe im Oktober waren es 6,5 Millionen zahlende Abonnenten. Zwar ist Apple mit dieser Zahl noch deutlich von den Marktführern entfernt, jedoch kann sich die Zuwachsgeschwindigkeit durchaus sehen lassen und zeigt das Potential des Streamingdienstes.

Spotify hat für 10 Millionen zahlende Nutzer ganze 6 Jahre gebraucht. Im Juni des letzten Jahres lag Spotify bei 75 Millionen aktiven Nutzern und davon waren wiederum 20 Millionen zahlende Abonnenten. Für das Jahresende 2015 wurde dabei ein Zuwachs auf 100 Millionen Nutzer und 26 Millionen zahlende erwartet. Es ist nicht klar, ob Spotify diese Zahlen erreicht hat, klar ist jedoch, dass sich Apple Music auf jeden Fall zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz entwickelt, die schon in der selben Größenordnung spielt.

1 Milliarde aktive Apple Geräte und 782 Millionen iCloud-Nutzer

Die beiden Apple Manager Eddy Cue und Craig Federighi haben dabei wie gesagt noch einige andere interessante Zahlen genannt. So sind mittlerweile über 1 Milliarde aktive Apple-Geräte im Umlauf und iCloud verzeichnet 782 Millionen Nutzer. Der App Store und iTunes Stores erreichen hingegen pro Woche 750 Millionen Transaktionen und der Messenger iMessage 200.000 Nachrichten pro Sekunde. Apples Kartendienst hat bis jetzt 2,5 Millionen Rückmeldungen von Nutzern erhalten.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)

Anfang des Jahres überraschte Apple mit der Nachricht, dass der Konzern die proprietäre Schnittstelle AirPlay 2 sowie HomeKit in Zukunft für Hersteller von Smart TVs freigibt. Nach Samsung, VIVO und Sony zieht jetzt LG nach und kündigt vier Smart TVs an, welche die Appletechnik ebenfalls unterstützen.

Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Sparkasse ihren Kunden noch im laufenden Jahr den Zugang zu Apple Pay ermöglichen möchte. Beim Handelsblatt hat man jetzt erfahren: Die Volks- und Raiffeisenbanken ziehen nach und stehen aktuell ebenfalls mit Apple in Verhandlungen.

Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten

Die Hinweise verdichten sich immer mehr und es deutet sich an, dass die Sparkasse tatsächlich Apple Pay für ihre Kunden anbieten wird. Jetzt äußerte sich der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gegenüber dem Handelsblatt und nannte sogar einen groben Zeitrahmen.