Apple vergrößert die Mobilfunk-Downloadbegrenzung im AppStore auf 200 MB
31.05.2019 14:50 AppTickerTeam

Apple vergrößert die Mobilfunk-Downloadbegrenzung im AppStore auf 200 MB

Apple hat die maximale Grenze, unter der eine App, oder andere Daten aus dem AppStore via Mobilfunk geladen werden dürfen, auf 200MB erweitert.

Die Begrenzung soll dazu dienen, dass der User nicht aus Versehen eine viel zu große Datei via Mobilfunk aus dem AppStore lädt und  damit innerhalb kurzer Zeit sein Inklusivvolumen ausschöpft. Größere Daten können zwar trotzdem geladen werden, dies allerdings nur über eine Wlan-Verbindung. Zuletzt wurde die Grenze im September 2017 von 100MB auf 150MB erhöht, davor auch bereits in mehreren Schritten. Als wir damals, vor über 9 Jahren mit unserer App gestartet sind, lag die Grenze bei recht bescheidenen 10MB. 

Auch wenn jemand diese künstliche Begrenzung für eine Bevormundung hält, es sind auch positive Aspekte zu sehen. Die Entwickler sind stark interessiert daran, dass die App von dem Benutzer jederzeit und nicht nur via Wlan geladen werden kann. Entsprechend wird eher geachtet, dass unnötige Ressourcen aus der App entfernt werden, bzw. enthaltene Daten besser strukturiert und ggf. komprimiert werden. Als Folge davon beansprucht die App weniger Platz auf dem Gerät.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Neue iCloud-App für Windows 10 erschienen
iTunes bleibt vorerst weiter für Windows verfügbar
Neue Firmware für Time Capsule & AirPort Extreme verfügbar