Bericht zeigt: Doppelt so viel Umsatz im App Store wie bei Google Play
17.07.2018 20:33 Stefan

Bericht zeigt: Doppelt so viel Umsatz im App Store wie bei Google Play

Bei Apple und iOS-Entwicklern herrscht Grund zur Freude: Im ersten Halbjahr 2018 haben Kunden im App Store doppelt so viel Geld für Apps ausgegeben als die Kunden von Google im Play Store. Und der Trend setzt sich fort.

Wer für Apple's Betriebssystem iOS entwickelt kann sich freuen, verdient er doch wesentlich mehr am Umsatz mit seinen Apps als im Google Play Store. Dies zeigt die Marktübersicht Store Intelligence von Sensor Tower in welcher die Umsatzzahlen beider Plattformen aufgeschlüsselt werden.

Der App-Markt ist mittlerweile ein Milliardengeschäft: Insgesamt wurden demnach 34 Milliarden US-Dollar in beiden Stores für Apps ausgegeben. Das sind fast 21 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2017 wo "nur" 26,9 Milliarden US-Dollar in Apps investiert wurde. Auf den App Store entfällt laut dem Bericht der Großteil der Ausgaben: Für iOS-Apps haben die Kunden im ersten Halbjahr 2018 22,6 Milliarden US-Dollar bezahlt. Dem gegenüber stehen 11,8 Milliarden US-Dollar für Apps aus dem Google Play Store.

Allerdings wurden im Play Store für weniger Dollars mehr Apps verkauft: Während bei Apple gut 15 Milliarden Kopien abgesetzt wurden waren es im Play Store mehr als 36 Milliarden getätigte Käufe. Das ist ein deutliches Zeichen dafür dass Apple-Kunden vornehmlich mehr Geld pro App ausgeben als die Kunden von Google. Von den Gesamtumsätzen entfallen dabei 80 Prozent auf Spiele-Downloads. Diese unterteilen sich wieder in 16,3 Milliarden US-Dollar für den App Store und 10,3 Milliarden für den Play Store. Auch die Gesamt-Zahlen bei den Spielen verzeichnen ein Plus im Vergleich zum Vorjahr: Apple hatte in den ersten beiden Quartalen 2017 einen Umsatz mit Spielen in Höhe von 15 Milliarden Dollar; sechs Milliarden Dollar mehr als man im gleichen Zeitraum bei Google mit Spiele-Apps umsetzte.

Beide Plattformen verzeichnen allerdings stabile Zahlen beim Wachstum: 13,1 Prozent sind es im App Store, die Konkurrenz bei Google kann ein Wachstum von 10,6 Prozent vorweisen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)

Anfang des Jahres überraschte Apple mit der Nachricht, dass der Konzern die proprietäre Schnittstelle AirPlay 2 sowie HomeKit in Zukunft für Hersteller von Smart TVs freigibt. Nach Samsung, VIVO und Sony zieht jetzt LG nach und kündigt vier Smart TVs an, welche die Appletechnik ebenfalls unterstützen.

Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Sparkasse ihren Kunden noch im laufenden Jahr den Zugang zu Apple Pay ermöglichen möchte. Beim Handelsblatt hat man jetzt erfahren: Die Volks- und Raiffeisenbanken ziehen nach und stehen aktuell ebenfalls mit Apple in Verhandlungen.

Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten

Die Hinweise verdichten sich immer mehr und es deutet sich an, dass die Sparkasse tatsächlich Apple Pay für ihre Kunden anbieten wird. Jetzt äußerte sich der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gegenüber dem Handelsblatt und nannte sogar einen groben Zeitrahmen.