Lossless Audio und Dolby Atmos schon bald auf beiden HomePods verfügbar?

Sonstiges
Hendrik

Verlustfreie Inhalte und 3D-Sounds könnten schon bald für den HomePod und den HomePod mini verfügbar sein. Ein neuer Schalter in der Home-App gibt den entsprechenden Hinweis.

Lossless Audio und Dolby Atmos schon bald auf beiden HomePods verfügbar?

Im Juni ging Apple mit Dolby Atmos und Lossless Audio an den Start. Der hauseigene Streamingdienst Apple Music stellt seit jeher Musik in verlustfreier Qualität und eine gewisse Auswahl an Titeln im 3D-Audioformat zur Verfügung. Die Inhalte können bislang über iPhones, iPads und Macs abgespielt werden. 

Der aus dem Sortiment genommene HomePod sowie sein kleiner Bruder, der HomePod mini, sind mit den neuen Formaten bislang nicht kompatibel. Ein entsprechendes Update, mit dem der neue Musikgenuss auch auf den Lautsprechern Einzug hält, lässt immer noch auf sich warten. 

Nun könnte jedoch zeitnah Bewegung in die Sache kommen. In der Home-App befindet sich nämlich seit Kurzem eine neue Opt-In-Auswahl, über die sich beide Features aktivieren lassen.

Optionale Auswahl in Home-App

Die Home-App gibt den entscheiden Hinweis. Demnach könnte die lange Wartezeit der HomePod-Besitzer schon bald ein Ende nehmen. Mit der fünften Beta der HomePod-Software Version 15 wurde in der Home-App ein neuer Schalter integriert. Mit diesem lassen sich Dolby Atmos und  Lossless Audio manuell aktivieren. 

Die Lossless-Option stand dabei allerdings bereits seit einer früheren Beta zur Verfügung und wird nun durch Dolby Atmos ergänzt. Auf die tatsächliche Funktionsfähigkeit beider Schalter müssen Nutzer jedoch weiterhin warten. 

Beta 5 von iOS 15 und HomePod 15

Um die Funktionsauswahl zu erhalten, müsst ihr die aktuelle Beta von iOS 15 und der HomePod-Software 15 installiert haben. Im Anschluss daran müsst ihr in der Home-App unter dem Haus-Icon in die "Einstellungen des Zuhauses" gehen. Im Anschluss an die dann folgende Profilauswahl könnt ihr im Bereich "Medien" auf "Apple Music" klicken. 

Hier könnt ihr die Funktionen aktivieren, gleichzeitig verliert Apple noch ein paar beschreibende Worte und verweist auf den höheren Datenverbrauch.

Neben der neuen Opt-In-Auswahl können sich die Nutzer außerdem über den Mehrbenutzermodus freuen, der auch in Deutschland endlich Einzug halten wird. Wie lange ihr euch noch auf die finale Version gedulden müsst, ist nicht bekannt. Spätestens im Herbst diesen Jahres wird es soweit sein. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.