iPad Air: Folgt heute das nächste Tablet mit M1-Chip?

Tablet
Hendrik

Dass Apple heute Abend die nächste Generation des iPad Air vorstellen wird, gilt als sehr wahrscheinlich. Doch wird das iPad Air nach dem iPad Pro auch das nächste Tablet mit einem M1-Chip?

iPad Air: Folgt heute das nächste Tablet mit M1-Chip?

Die aktuelle Generation des iPad Air wurde im September 2020 vorgestellt. Damals verschwammen die optischen Unterschiede zwischen iPad Pro und iPad Air, daneben schafften es auch einige Features aus den Pro-Modellen in das iPad Air. Unter anderem lässt sich am aktuellen Modell der Apple Pencil der zweiten Generation verwenden und auch das Magic Keyboard findet beim aktuellen iPad Air Unterstützung. Im Inneren arbeitet bisher ein Apple A14 Bionic Chip mit zwei Performance- und vier Effizienz-Kernen. 

Dies könnte sich jedoch schon heute Abend, mit der Vorstellung der nächsten Generation, grundlegend ändern. Wenn Apple heute Abend zum Event "Peek Performance" einlädt und die mittlerweile fünfte Generation vom iPad Air vorstellt, könnte das Tablet, wie auch schon das 2021er iPad Pro, von einem M1-Chip angetrieben werden. 

M1 für das iPad Air

Einem Bericht von 9to5Mac zufolge wird Apple bei der kommenden Generation des iPad Air wie beim iPad Pro nicht auf den A15 Bionic aus dem iPhone 13 und iPhone 13 Pro setzen, sondern auf den M1 zurückgreifen. In Hinsicht auf den Prozessor würden die Air-Modelle somit zum iPad Pro aufschließen.

In der Folge könnten nur noch die Bildschirmgröße, LiDAR sowie ProMotion mit Mini-LED als Unterscheidungsmerkmale zwischen Pro und Air dienen. Neben einem M-Chip soll das iPad Air zudem Unterstützung für 5G-Mobilfunknetze mitbringen. Das Tablet läuft bei Apple unter dem Kürzel "J408". 

Neues iPad Pro im Laufe des Jahres erwartet

Sollte Apple das iPad Air tatsächlich dermaßen aufwerten, wäre es nur folgerichtig, das iPad Pro in nicht allzu weiter Ferne ebenfalls erneut auf den Prüfstand zu stellen. So soll die fünfte Generation des iPad Pro eine Performance-Version des M1 erhalten oder sogar direkt den M2. Die ersten Macs mit M2 könnten Gerüchten zufolge bereits heute Abend vorgestellt werden.

Sollte Apple sich tatsächlich für diesen Weg beim iPad Pro entscheiden, so wäre der frühere Abstand zwischen iPad Air und Pro nach jetzigem Kenntnisstand spätestens im Herbst oder Winter diesen Jahres wiederhergestellt. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.