Apple patentiert sich digitale Krone für Smartphones und Tablets
29.07.2016 20:10 PBR85

Apple patentiert sich digitale Krone für Smartphones und Tablets

Ein neues Apple-Patent zeigt, dass sich das Unternehmen auch vorstellen kann, die von der Apple Watch bekannte digitale Krone bei iOS-Geräten einzusetzen. Damit könnte man Bildschirminhalte schnell vergrößern oder die Lautstärke ändern. Auch als Taster ließe sich die digitale Krone nutzen, um beispielsweise das iOS-Gerät zu sperren.

Mit der Apple Watch führte Apple ein Bedienelement ein, welches Apple bis dahin noch nicht benutzte. Die Rede ist von der digitalen Krone, welche hilft dabei hilft, trotz des wenigen Platzes an der Smartwatch eine komfortable Bedienung zu ermöglichen. Smartphones haben hingegen eigentlich genug Platz auf dem Display um eine Multitouch-Bedienung zu ermöglichen., die noch größeren Tablets erst recht.

Trotzdem dachte sich Apple wohl, dass eine digitiale Krone an diesen beiden Gerätetypen vielleicht ganz sinnvoll sein könnte, wie 9To5Mac berichtet. Das zeigt nämlich ein aktuelles Apple-Patent, welches den Einsatz einer digitalen Krone bei iPhones und iPads beschreibt. Als konkrete Funktionen werden in dem Patent das Einstellen der Lautstärke und Vergrößern von Bildschirminhalten durch das Drehen der Krone vorgeschlagen. Durch das Drücken der digitalen Krone könnte man das Gerät dagegen beispielsweise sperren.

Wie so immer ist ein Apple-Patent noch kein Beleg dafür, dass das Unternehmen die betreffende Technologie auch wirklich in zukünftigen Produkten nutzen wird. So ist es auch in diesem Fall, wobei eine digitale Krone bei iOS-Geräten im Prinzip schon nützlich sein könnte, wenn Apple diese einerseits platzsparend und nicht herausstehend einbauen und dann die Steuerung sinnvoll und komfortabel umsetzen würde.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Massachusetts Institute of Technology entwickelt Verfahren um Akkus per WLAN zu laden

Alle Geräte mit einem integrierten Akku müssen über kurz oder lang an die Steckdose, um wieder aufzuladen. Am Massachusetts Institute of Technology hat man nun eine Technik entwickelt, mit der man den Akku über eine WLAN-Verbindung wieder aufladen kann.

Die neuen AirPods 2 - Preis und Veröffentlichungsdatum

Es ist inzwischen mehr als zwei Jahre her, seit die ersten AirPods veröffentlicht wurden, langsam jedoch sicher wird es Zeit für eine neue Version. Die Gerüchteküche hat fast täglich neue Details zu berichten, wir fassen zusammen was bisher bekannt ist.

AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion

Während Apple über das Schicksal von AirPower weiterhin schweigt, deutet ein neuer Bericht darauf hin, dass die drahtlose Ladematte inzwischen in die Produktion gegangen ist.