Bluetooth 5 wird die vierfache Reichweite und doppelte Übertragungsgeschwindigkeit bieten
12.06.2016 20:11 PBR85

Bluetooth 5 wird die vierfache Reichweite und doppelte Übertragungsgeschwindigkeit bieten

Nächste Woche wird mit Bluetooth 5 der Nachfolger des derzeitigen Bluetooth 4.2 Standards der Öffentlichkeit vorgestellt, der nochmals verbessert wurde. So soll im LE-Modus die Reichweite vervierfacht und die Datenübertragungsrate verdoppelt worden sein, während gleichzeitig die Funktfeuer-Funktionen ausgebaut wurden.

Der in den 90er-Jahren entwickelte Bluetooth-Standard für Datenübertragung über kurze Strecken per Funk ist heutzutage aus elektronischen Geräten kaum noch wegzudenken. Seien es Computer, Smartphones oder Zubehör wie drahtlose Kopfhörer und Lautsprecher, der Standard gehört da mit dazu oder bildet sogar die Basis für die drahtlose Funktionsweise.

Dabei wird der Industriestandard laufend erweitert und verbessert, um mit der technischen Entwicklung Schritt zu halten. Ende 2014 wurde so Bluetooth 4.2 eingeführt, welches eine größere Übertragungsgeschwindigkeit und die Unterstützung von IPv6 bietet.  Außerdem wurde auch die Nutzersicherheit verbessert, indem die Verschlüsselung verstärkt wurde.

Nun steht die offizielle Vorstellung von Bluetooth 5 in der kommenden Woche bevor, genauer gesagt am Donnerstag den 16. Juni, wie die Bluetooth Special Interest Group informiert. Eine Verbesserung von Bluetooth 5 wird die wohl größte Schwäche des Standards angehen, und zwar soll im Low-Energy-Modus die Reichweite vervierfacht werden. Gleichzeitig soll die Datenübertragungsrate nochmal verdoppelt werden. Weiterhin ist die Rede von ausgebauten Funkfeuer-Funktionen (Beacons), also der verbindungslosen Übertragung von Orts- und Werbeinformationen an alle kompatiblen Geräte in Reichweite.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Massachusetts Institute of Technology entwickelt Verfahren um Akkus per WLAN zu laden

Alle Geräte mit einem integrierten Akku müssen über kurz oder lang an die Steckdose, um wieder aufzuladen. Am Massachusetts Institute of Technology hat man nun eine Technik entwickelt, mit der man den Akku über eine WLAN-Verbindung wieder aufladen kann.

Die neuen AirPods 2 - Preis und Veröffentlichungsdatum

Es ist inzwischen mehr als zwei Jahre her, seit die ersten AirPods veröffentlicht wurden, langsam jedoch sicher wird es Zeit für eine neue Version. Die Gerüchteküche hat fast täglich neue Details zu berichten, wir fassen zusammen was bisher bekannt ist.

AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion

Während Apple über das Schicksal von AirPower weiterhin schweigt, deutet ein neuer Bericht darauf hin, dass die drahtlose Ladematte inzwischen in die Produktion gegangen ist.