LG liefert bis zu 4 Millionen OLED-Display an Apple, vermutlich für das kommende 6,5 Zoll iPhone
29.06.2018 11:53 AppTickerTeam

LG liefert bis zu 4 Millionen OLED-Display an Apple, vermutlich für das kommende 6,5 Zoll iPhone

Samsung als Apples bislang einziger Lieferant von OLED-Displays bekommt Konkurrenz, LG wird der zweite Lieferant sein, was die Kosten für die hochwertigen iPhones senken könnte.

Laut Bloomberg ist Apple kurz davor LG als zweiten Lieferanten von OLED-Displays für iPhones aufzunehmen und damit auch die Abhängigkeit von Samsung deutlich zu reduzieren.

In dem erschienenen Bericht wird derzeit eine Menge von 2 bis zu 4 Millionen OLED-Displays erwähnt. Verglichen zu Samsung zwar eine recht geringe Menge, dies könnte jedoch erst der Anfang sein und ein wichtiger Punkt für spätere Kostenverhandlungen.

Laut Bloomberg sollen die LG-Bildschirme für die neuen iPhone-Modelle verwenden werden. Als Erscheinungsdatum wird nach wie vor Herbst dieses Jahres erwähnt. Es soll ein aktualisiertes 5,8 Zoll OLED-Modell und vermutlich ein neues und größeres 6,5 Zoll OLED-Modell erscheinen. Ein drittes, neues Modell in diesem Herbst wird voraussichtlich mit einem billigeren 6,1-Zoll-LCD-Bildschirm ausgestattet sein.

LG strebt zwar an, der einzige Anbieter von OLED-Displays für eines der iPhone-Modelle zu sein, so der Bericht. LG wird jedoch nicht in der Lage sein, genügend Bildschirme zu produzieren, um Apples Abhängigkeit von Samsung vollständig zu brechen. Laut Bloomberg wird der erste von zwei Schritten der Zulassung für LG bereits im Juli dieses Jahres stattfinden.

Apple soll 2,7 Milliarden Dollar in die Produktionslinie von LG investiert haben, welche für die Produktion der iPhone OLED-Bildschirme geplant ist. Daneben wurde auch Sharp als ein möglicher Lieferant in die Betrachtung gezogen, später jedoch wieder verworfen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Massachusetts Institute of Technology entwickelt Verfahren um Akkus per WLAN zu laden
Die neuen AirPods 2 - Preis und Veröffentlichungsdatum
AirPower Ladematte geht angeblich doch noch in die Produktion