Herstellersupport für iPod Nano läuft aus

Apple
Jan

Apple beendet nun den Support für den iPod Nano, somit werden Besitzer in Zukunft keine Updates und nur noch beschränkten Hardware-Support erhalten.

Herstellersupport für iPod Nano läuft aus

In unserer heutigen modernen Welt dreht sich alles um Verbesserung: immer schneller und flacher müssen die Geräte sein, gegen neue Funktionen hat auch kein Nutzer einen Einwand. Aufgrund der ständigen Leistungsverbesserungen können ältere Geräte selbstverständlich nicht ewig mithalten. Um Produktionskapazitäten zu sparen beendet man dann auch die Produktion der entsprechenden Ersatzteile.

Apple führt eine Liste mit den nicht mehr unterstützten Geräten, die sogenannte Vintage-Liste. Auf dieser Liste ist neuerdings der iPod Nano der 7. Generation aufgetaucht. Nachdem der iPod Nano im Jahre 2005 vorgestellt wurde und 2012 mit der siebten Generation sein letztes Update erhalten hat, wird der Herstellersupport nun ein für alle Mal beendet. Somit sind Ersatzteile nur noch gemäß Vorrat lieferbar, man sollte seinen defekten iPod Nano also demnächst reparieren lassen. In Anbetracht der Tatsache, dass man das Gerät seit 2017 nicht mehr beziehen kann, ist das ein vertretbarer Schritt.

Für alle die den Nano noch immer nutzen wird das ein schwerer Schlag sein, da die Geräte somit in Zukunft anfälliger für Sicherheitslücken sein werden, dazu kommt die auslaufende Verfügbarkeit der Ersatzteile. Für Branchenkenner war der Schritt jedoch mittlerweile überfällig, da die aktuellen iPhones und iPads den iPod als einstigen Kassenschlager von Apple überflüssig machen. Apple verkauft zwar nebenbei noch den iPod Touch - dessen Vorteil im Gegensatz zu seinen Vorgängern ist jedoch, dass er mit iOS läuft und nicht wie der Nano auf ein eigenes Betriebssystem setzt. Das erleichtert Apple die Arbeit deutlich. Darüber hinaus kann der hauseigene Musik-Streaming-Dienst Apple Music nicht auf den älteren iPods genutzt werden, was ein weiterer Grund für die Stilllegung sein wird.

Schlussendlich ist hier zu sagen, dass es natürlich schade ist für jeden der dem Gerät bis heute die Treue schwört, andererseits ist der Schritt 3 Jahre nach Vertriebsende absolut einleuchtend.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.