"Spring Loaded“: Unser Liveticker zur ersten Apple-Keynote 2021 (AirTags, Apple TV 4K, iMac, iPad Pro mit M1-Chip)

Apple
Stefan

Das iPad Pro (5. Generation), das Apple TV, der iMac oder die AirTags - welche neuen Produkte wird Apple heute Abend im Rahmen der "Spring Loaded“-Keynote vorstellen? Wir sind mindestens genauso gespannt wie ihr und werden euch mit unserem Liveticker durch das Event begleiten.

Die letzte Apple-Keynote trug den Titel "One more thing." und liegt mittlerweile mehr als fünf Monate zurück. Mit der Worldwide Developers Conference 2021 steht am 7. Juni bereits die nächste Veranstaltung auf dem Programm, doch heute Abend widmen wir uns voll und ganz dem ersten Live-Event von Apple in diesem Jahr.

In wenigen Minuten legt Apple den Schalter um und "Spring Loaded“ läuft als vorher aufgezeichnetes Video auf diversen Plattformen über die Bildschirme. Wir schauen uns die Keynote zusammen mit euch an und halten die Ankündigungen in unserem Liveticker für euch fest.

Livestream auf YouTube und auf der Apple-Webseite

Wenn ihr euch "Spring Loaded“ live anschauen wollt, habt ihr mehrere Möglichkeiten. Das Event wird als Livestream auf dem YouTube.Kanal von Apple übertragen. Darüber hinaus stellt Apple auch wieder einen Stream auf der Event-Webseite Verfügung.

Spring Loaded: Der Liveticker

  • 19:58 Uhr: Zurück zu Tim Cook. Der Apple-CEO fasst alle Neuerscheinungen noch einmal zusammen. Cook bedankt sich bei den Zuschauern fürs Einschalten. Damit endet die erste Apple-Keynote in diesem Jahr.
  • 19:38 Uhr: Es läuft ein Video, welches die neuen iPads zeigt. Der M1-Chip wird in der neuen Generation des iPad Pro verbaut. Der M1 hebt das iPad auf ein neues Level - samt 2 TB-Option beim Speicher. Neu ist auch der Anschluss: Thunderbolt gibt es ab sofort über den USB-C-Port auch beim iPad, mit Unterstützung von bis zu 6K zum Beispiel für das Pro Display XDR. Unterwegs kann man nun auf das 5G-Netz zugreifen (mmWave leider nur in den USA). Der LiDAR Scanner ist natürlich auch wieder mit an Bord. Das TrueDepth-Kamerasystem bekommt einen 12 MP Ultra Wide Sensor ("Center Stage"). Auch das Display des 12,9 Zoll Modells bekommt ein Upgrade und ist damit mit dem Pro Display XDR auf einer Stufe. Der neue Marketingname: "Liquid Retina XDR Display" auf Basis von Mini-LED. Die 10.000 LEDs liefern eine Helligkeit von maximal 1.600 Nits. Kritzeln mit dem Apple Pencil ist ab sofort in sieben verschiedenen Sprachen, darunter auch Deutsch möglich. Die Preise: Das 11 Zoll iPad Pro gibt es ab 799 Dollar. Bei der 12,9-Zoll-Variante mit bis zu 16 GB RAM werden mindestens 1.099 Dollar fällig. Vorbestellen kann man die neuen iPad Pro ab dem 30. April, geliefert wird ab Mitte Mai.
  • 19:19 Uhr: Tim Cook spricht nun über den Mac. John Ternus lässt zuerst den M1-Chip Revue passieren. Die Katze ist aus dem Sack: Es gibt einen neuen iMac. Neben sechs verschiedenen Farben ist die größte Neuerung, dass der All-in-One-Computer explizit für den M1-Chip entwickelt wurde. Kein Apple-Logo mehr auf der Vorderseite, diese besteht aus einer durchgehenden Glasscheibe. Der neue iMac kommt mit einem 24 Zoll Display mit 11,3 Megapixel, True Tone und einer Helligkeit von 500 Nits. Dazu gibt es ein neues 6-Speaker-Soundsystem inklusive kleinen Subwoofern, eine 1080p FaceTime-Kamera, welche bei Videoanrufen mit gesamt drei Mikrofonen zusammenarbeitet. Dank des M1-Chips verfügt der neue iMac über eine 2x schnellere CPU-Leistung, die Grafikpower übertrifft die alten Modelle um mehr als 50 Prozent. iPhone-und iPad-Apps laufen nativ unter Big Sur. Vier USB-C-Ports, 2x Thunderbolt, neuer Stromanschluss, der magnetisch haftet - wie früher. Das Netzwerkkabel wird direkt am Stromadapter angeschlossen. Insgesamt stehen auch vier neue Keyboards mit Touch ID zur Verfügung. Die Magic Mouse wird ab sofort in den zum iMac passenden Farben angeboten. Zum 30. April kann man den neuen iMac ab 1.299 Dollar bestellen. Geliefert wird ab Mitte Mai.
  • 19:11 Uhr: Schlag auf Schlag geht es weiter mit Apple TV. Cook spricht über die bisherigen Produktionen und zeigt einen Trailer zur zweiten Staffel von "Ted Lasso", die am 23.Juli startet. Weiter mit dem neuen Apple TV 4K. Die TV-Box der neuen Generation erhält ein Upgrade auf den A12-Chip, das Inhalte mit 120 Hertz und High Framerate HDR abspielen kann. Neu ist auch die Siri Remote. Verkauft wird das neue Apple TV 4K ab 179 Dollar mit 32 GB Speicher. 199 Dollar werden für die Variante mit 64 GB fällig.
  • 19:07 Uhr: Die "Wo ist?"-App steht nun im Mittelpunkt - und die AirTags. Die smarten Etiketten kommen nun endlich in den Handel. Unter der Haube arbeitet ein U1-Chip. Die AirTags lassen sich mit einer individuellen Gravur versehen. Der Preis: 29 Dollar pro Gerät. Der Viererpack wird für 99 Dollar verkauft.
  • 19:03 Uhr: Den Anfang macht die Apple Card, bzw. "Apple Card Family". Jedes Familienmitglied ab 13 Jahren kann die Kreditkarte von Apple nutzen. Jetzt geht es um die Podcasts. Die App wurde überarbeitet. In mehr als 170 Ländern stehen ab Mai neue Funktionen wie zum Beispiel Abonnements zur Verfügung. Das iPhone 12 wird ab sofort in einer weiteren Farbe angeboten. Ab Ende des Monats gibt es das aktuelle Flaggschiff auch in "Purple".
  • 19:00 Uhr: Pünktlich zum Termin begrüßt Tim Cook nach dem Eröffnungsvideo die Zuschauer. Er spricht über Umweltschutz im Rahmen des "Earth Days". Bis 2030 wird Apple CO2-neutral produzieren.
  • 18:51 Uhr: Auf der Event-Webseite läuft der Stream schon. Bis auf das animierte Logo der Keynote gibt es allerdings noch nichts zu sehen.
  • 18:28 Uhr: Auf YouTube warten bereits knapp 60.000 Zuschauer auf den Beginn des Events.
  • 18:22 Uhr: Der Online-Store von Apple ist seit heute Nachmittag offline. Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass neue Produkte in den Startlöchern stehen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.