iOS 14.6: HiFi-Qualität über Apple Music

Apps
Hendrik

Apple Music verbessert die Soundqualität und wartet in Zukunft mit Musik in HiFi-Qualität auf. Die erste Beta von iOS 14.6 enthielt entsprechende Hinweise.

iOS 14.6: HiFi-Qualität über Apple Music

Apple möchte die Qualität der Musiktitel für seinen hauseigenen Dienst Apple Music nach oben schrauben und schließt zu anderen Anbietern auf. Musik wird bisher mit einer Übertragungsrate von 256 kBit/s abgespielt. Aufmerksame Beobachter haben in der ersten Betaversion zu iOS 14.6 entsprechende Hinweise auf zukünftige Titel in HiFi-Qualität entdeckt. In einigen Wochen schon sollen Nutzer ihre Lieder in verlustfreier CD-Qualität hören können. 

iOS 14.6 gibt Hinweise

Aufmerksame Beobachter berichten von einem neuen Code in der Apple Music App. Aufgefallen ist dieser in der ersten Betaversion von iOS 14.6. Die Begriffe "lossless audio", "high-quality stereo streaming" und "HiFi" sind selbstredend und befinden sich allesamt im genannten Code. Ein weiterer Code gibt außerdem ergänzende Hinweise zur Kompatibilität mit bestimmten Kopfhörern. Es ist zwar nicht bekannt, welche Kopfhörer außen vor bleiben, jedoch lassen die Formulierungen "Route Incompatible" und "Route Unknown Compatibility" darauf schließen, dass nur bestimmte AirPods-Modelle den HiFi-Sound unterstützen werden. Ob und welche Kopfhörer von Drittanbietern funktionieren, ist ebenfalls noch unklar. 

HiFi zum gleichen Preis?

Im Netz kursieren mehrere Berichte, dass Apple schon in einigen Wochen den verbesserten Dienst zur Verfügung stellt. Eventuell nutzt Apple die Möglichkeit und stellt gleichzeitig die neue Generation der AirPods vor. Das HiFi-Paket soll dann angeblich zum Preis von 9,99 Euro zu haben sein, genauso viel also, wie Nutzer bereits jetzt für ein Einzelabo zahlen. Bestätigte Quellen gibt es dazu nicht, die Berichte berufen sich auf Aussagen von Plattenlabels. Sollte das High-Fidelity-Angebot von Apple tatsächlich zum genannten Preis erhältlich sein, wäre dies eine deutliche Kampfansage an den Konkurrenten Spotify, der erst kürzlich weitere Preiserhöhungen angekündigt hat. In Großbritannien und Irland sind die Erhöhungen bereits zum 1. Mai in Kraft getreten. 

Apple Music kann übrigens immer noch für einen Zeitraum von 3 Monaten kostenlos getestet werden. Wenn euch der Dienst nicht zusagt, könnt ihr ihn ganz einfach zum Ende des Testzeitraumes wieder kündigen. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.