Apple veröffentlicht dritte Beta von iOS 14.5 & iPadOS 14.5 - Das ist neu!

iOS
1
Stefan

Gestern Abend hat Apple die mittlerweile dritte Betaversion von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 für Entwickleraccounts veröffentlicht. Neben Verbesserungen bei Stabilität und Performance sowie Fehlerbehebungen sind auch einige Neuerungen an Bord.

Apple veröffentlicht dritte Beta von iOS 14.5 & iPadOS 14.5 - Das ist neu!

Apple hat am gestrigen Abend die dritte Runde für die Betatests von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 eingeläutet. Kurz nach der Downloadfreigabe am frühen Abend sorgte der Konzern für Verwirrungen, da beide Updates ohne Angabe von Gründen plötzlich wieder offline genommen wurden. Kurz nach Mitternacht war es dann soweit und die beiden Betas waren wieder verfügbar.

Die beiden Aktualisierungen haben wieder diverse Verbesserungen unter der Haube. Apple hat wie bei fast jedem Update die Stabilität erhöht, Fehler ausgebügelt und die Leistung verbessert. Es findet sich jedoch auch das eine oder andere neue Feature im Funktionsumfang.

Items in der Wo ist?-App

Bisher war es nur mit einem kleinen Trick möglich, den Reiter "Items" in der "Wo ist?"-App zu öffnen. Wie das seit iOS 14.3 und iPadOS 14.3 funktioniert, hatten wir in einer kurzen Anleitung erklärt. In den dritten Betas von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 ist der Tab "Items" von Haus aus aktiviert, sodass man nicht mehr den Umweg über Safari gehen muss.

Der "Item"-Reiter zeigt künftig alle gekoppelten Geräte an bzw. auch die, die man in den Suchmodus versetzt hat. Die ersten Anwärter für die neue Funktion sind u. a. Kopfhörer von Beats aber auch die lange erwarteten smarten Apple-Etiketten "AirTags". Wie MacRumors berichtet, unterstützt die "Wo ist?"-App dann auch Hardware von Drittanbietern wie zum Beispiel Belkin.

Standard-App für Musik & Podcasts

Eine weitere Neuerung in iOS 14.5 und iPadOS 14.5 ist die Möglichkeit, für Musik und Podcasts wieder eine andere Standard-App auszuwählen. Diese Funktion wurde von Apple aus der Beta 2 entfernt und jetzt wieder hinzugefügt. Wer also andere Apps als die von Apple für die Wiedergabe und das Verwalten seiner Musik und Podcasts bevorzugt, wird unter iOS 14.5 und iPadOS 14.5 nicht mehr eingeschränkt.

Im Moment stehen die beiden Updates nur für eingetragene Entwickler mit einem kostenpflichtigen Abo für Apples Beta Software-Programm zur Verfügung. Wir erwarten aber die Freigabe für Public Tester im Lauf des Tages bzw. spätestens bis zum Ende der Woche. Wenn ihr einen ersten Blick auf iOS 14.5 und/oder iPadOS 14.5 werfen möchtet, benötigt ihr lediglich ein kompatibles Endgerät sowie einen kostenlosen Account beim Apple Beta Software-Programm.

1 Kommentar

schauen wir mal was dann neues nicht mehr funktioniert

Es sollte sich erst einmal um vorhandene Funktionen. die nicht funktionieren, gekümmert werden bevor Neue erprobt werden...

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.