iOS 14.5 und iPadOS 14.5 ab sofort verfügbar

iOS
1
Hendrik

Das neue Betriebssystem wurde umfangreich getestet. Nun ist es endlich erschienen und bietet dem Nutzer eine Fülle an neuen Funktionen. Hier bekommt ihr nochmal eine Übersicht zu den wichtigsten Änderungen bei iOS 14.5 und iPadOS 14.5 auf einen Blick.

iOS 14.5 und iPadOS 14.5 ab sofort verfügbar
Das im vergangenen Oktober ausgerollte iOS 14 hat am Montag Abend mit iOS 14.5 das wohl umfangreichste Update erhalten. Neben dem üblichen Schließen von Sicherheitslücken, warten auf den Nutzer eine Vielzahl von neuen Funktionen. Seit zweieinhalb Monaten testete Apple in ganzen 8 Betaversionen das neue Update. Nachdem in der vergangenen Woche neue Hardware vorgestellt wurde und die erste Beta von iOS 14.6 zur Verfügung steht, kann Apple nun also auch das Kapitel 14.5 abschließen. Neben iOS 14.5 und iPadOS 14.5 stehen nun auch macOS 11.3, tvOS 14.5 sowie watchOS 7.3 zur Verfügung. 

Die Neuerungen im Überblick

Entsperren von iPhones mit der Apple Watch 

  • Geräte ab iPhone X können zukünftig mit der Apple Watch (ab Series 3) entsperrt werden. Praktisch beim Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Geräteortung durch AirTag und "Wo ist?"-Anwendung

  • Nie mehr persönliche Gegenstände verlegen und nicht wiederfinden mit den AirTags und der aktualisierten App "Wo ist?"
  • Genaue Suche über "Wo ist?": visuelles, akustisches und haptisches Signal zum Auffinden von AirTags (bei iPhone 11 und neuer)
  • Wiedergabe eines akustischen Signals in den AirTags
  • Benachrichtigungsfunktion bei verlorengegangen AirTags (Hinterlegung einer Telefonnummer im AirTag)

Persönlicher Sprachassistent Siri

  • Bestätigen oder Ablehnen von eingehenden Telefonaten über Siri bei aufgesetzten AirPods (oder anderen kompatiblen Kopfhörern)
  • Wählen von hinterlegten Notfallkontakten
  • Starten von FaceTime-Gruppenanrufen über Kontaktliste oder Gruppennamen in der Nachrichten-App

Datenschutzverschärfungen

  • App Tracking Transparency: Pflicht für Apps, die ausdrückliche Zustimmung zum Tracken von Nutzerdaten beim Nutzer einzuholen

5G

  • 5G-Fähigkeit durch Dual-Sim-Funktionalität für iPhone 12
  • 5G-Roaming im Ausland ab iPhone 12
  • Smart-Modus: Durch Optimierungen zu einer höheren Batterielebensdauer

Emoji

  • Zeichen für Toleranz und Vielfalt: größere Auswahl an Hautfarben bestimmter Emojis, Frau mit Bart
  • Vielzahl neue Gesichter und Herz-Bildchen

Apple Music

  • Teilen von Songtexten über Nachrichten, Facebook und Instragram, Kontakte können den Ausschnitt in der Nachrichten-App abspielen
  • City-Charts: Auflistung der meistgehörten Titeln in über 100 Städten weltweit

Karten

  • Über Siri oder Auswahl der Routenkarte: Einfache Möglichkeit zum Teilen der Ankunftszeit mit Kontakten

Podcasts

  • Neugestaltung der Seiten Sendungen
  • Folgen-Button: Schnellzugriff auf Folgen und automatische Hinzufügung zur Mediathek
  • Anpassungen vom Download-Verhalten und von Einstellungen für Benachrichtigungen einzelner Podcasts

Erinnerungen

  • Sortierung von Erinnerungen nach verschiedenen Gesichtspunkten (Priorität, Datum etc.)
  • Möglichkeit zum Drucken von Erinnerungslisten

Spiele

  • Unterstützung für Xbox Series X / S Wireless Controller und Sony PlayStation 5 DualSense Wireless Controller

Erinnerungen

  • Anpassung der Wiedergabegeschwindigkeit von Übersetzungen 

Zahlreiche Probleme behoben

Neben zahlreichen neuen Funktionen wurden auch Bedienungsprobleme und Sicherheitslücken geschlossen. Wenn euch einzelne Störungen nicht bekannt vorkommen, liegt es daran, dass viele Störungen nur vereinzelt vorkamen und nicht immer die breite Masse betroffen war. Zu den behobenen Problemen zählen unter anderen:

  • Tastatur versperrte Sicht auf bestimmte Nachrichten am Ende einer Unterhaltung
  • Trotz Löschung: Nachrichten erschienen oftmals noch in der Spotlight-Suche
  • Nachrichten-App: Einige Nachrichtentexte verharrten in der Anwendung, da sie nicht versendet werden konnten.
  • Siri: Erinnerungen wurden automatisch auf morgens gesetzt
  • Rekalibrierung des Akkus beim iPhone 11: Korrekte Akkuwerte für die Zukunft
  • Mail-App: neue E-Mails wurden erst nach Neustart geladen
  • iPhone-Einstellung: Abschnitte zum Blockieren und Identifizieren von Anrufen nun verfügbar
  • Safari: iCloud-Tabs wurden nicht angezeigt 

Keine Änderungen bei watchOS 7.4

Bei watchOS 7.4 handelt es sich hingegen nur um ein Wartungsupdate. Nennenswerte Änderungen sind uns bis dato nicht bekannt. Das Update kann entweder durch die Uhr im Zusammenspiel mit dem iPhone oder direkt über das iPhone erfolgen. Beim Fernseher bringt das Update tvOS 14.5 mit der automatischen Farbanpassung durch das iPhone eine nennenswerte neue Funktion mit sich. Die größten Neuerungen erhielt jedoch das iPhone. 

1 Kommentar

Weitere Probleme mit dem HomePod und Radiosender

Apple hat mit dem neusten Update weitere Probleme auf den HomePod,Siri und die Musik App geladen. Wie beim letzten Update nachdem schon einige Radiosender von TuneIn nicht mehr gefunden wurden geht es mit dem neusten Update damit weiter. Anfragen die Sonntag noch funktionierten gehen seit gestern nicht mehr und der HomePod spielt nur noch Schrott ab. Wenn ich meine Steckdosen mit Siri steuern möchte, fragt sie mich ob ich die Stromzufuhr ändern möchte????? Ja oder Nein Danach sagt sie das kann sie nicht tun, komischerweise funktionierte dies Sonntag allerdings noch. Ich habe den Eindruck IOS wird zu einem Studenten Versuchsobjekt!

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.