iOS 15.2: Apple führt Protokoll über Reparaturen und Ersatzteile

iOS
Hendrik

Im gestern veröffentlichten Release Candidate fällt eine Änderung auf, die Apple in den vorherigen Beta-Versionen noch nicht freigeschaltet hat. Zukünftig finden sich in den Systemeinstellungen Informationen über erfolgte Reparaturen und Ersatzteile. 

iOS 15.2: Apple führt Protokoll über Reparaturen und Ersatzteile

In der Regel werden keine großen Veränderungen mehr im Zeitraum zwischen dem Release Candidate und der vorherigen Beta-Version vorgenommen. Im aktuellen Fall von iOS 15.2 hat Apple jedoch eine Ausnahme gemacht und die Software um eine interessante Funktion erweitert. 

In den Systemeinstellungen findet sich nun ein Punkt, an dem durchgeführte Reparaturen und verbaute Ersatzteile detailliert festgehalten werden. Die Protokollierung ist in jedem Fall für Apple im Fall von Gewährleistungsansprüchen interessant. Doch auch Endverbraucher profitieren von den Informationen, vor allem dann, wenn sie sich ein bereits gebrauchtes oder generalüberholtes Gerät kaufen möchten. 

Party and Service History

In den iPhoneeinstellungen unter Allgemein -> Info hält Apple eine aussagekräftige Übersicht über die grundlegendsten Informationen des Geräte bereit. Dazu zählen neben der aktuell installierten Software-Version auch Angaben zum Gerätemodell oder zur Speicherbelegung. Mit iOS 15.2 werden die bereitgestellten Informationen um eine zusätzliche Rubrik erweitert. 

"Parts and Service History" gibt dem Besitzer einen Überblick über die Reparaturhistorie des Gerätes. Sollten an dem iPhone noch keine Reparaturen vorgenommen sein, erscheint die Rubrik auch nicht. Ein dazugehöriges offizielles Support-Dokument auf Englisch lüftet weitere Geheimnisse rund um das neue Feature. Als Faustregel gilt: Je älter das Modell, desto weniger Informationen werden aufgelistet.

  • Ab dem iPhone XR, XS, XS Max (einschließlich iPhone SE 2. Generation) -> Informationen über etwaigen Akkutausch
  • Ab dem iPhone 11, 12 und 13 -> zusätzliche Informationen über getauschte Displays
  • iPhone 12 und 13 geben außerdem Hinweise über getauschte Kamerabauteile

iPhone informiert detailliert über erfolgte Reparaturen

Apple verrät dem Nutzer jedoch nicht nur, ob an seinem Gerät etwas instandgesetzt wurde, sondern auch weitere Informationen zum Tausch an sich. So erfährt der Nutzer durch Antippen der jeweilige Punkte das Datum, an dem die Reparatur durchgeführt wurde und ob es sich bei den verbauten Komponenten um Originalteile von Apple handelt. 

Sofern es sich nicht um Originalteile handelt oder die verbauten Komponenten bereits in einem anderen Gerät zum Einsatz gekommen sind, weist ein entsprechendes Warnsignal darauf hin. Das Gerät macht sich außerdem bemerkbar, falls das Ersatzteil nicht vollumfänglich funktioniert. 

Käufer von gebrauchten Geräten können so kinderleicht die Historie des Gerätes überprüfen und gegebenenfalls die Finger von dem Gerät lassen oder einen entsprechenden Preisnachlass einfordern.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Öffne AppTicker-News
in der AppTicker-News App
in Safari