05.04.2016 19:36 PBR85

Ohne Passcode: Sicherheitslücke in iOS 9.3.1 erlaubt auf dem iPhone 6s Zugriff auf Kontakte und Fotos

Die aktuelle Version des iOS-Betriebssystems besitzt eine kleine Sicherheitslücke, welche es mit Hilfe von 3D Touch und Siri erlaubt Zugriff auf die Kontaktliste und Fotos eines gesperrten iPhones 6s oder iPhone 6s Plus zu erhalten.

Seit letzten Donnerstag ist das kleine Korrektur-Update iOS 9.3.1 erhältlich, welches den Link-Bug beseitigt. Wie nun entdeckt wurde, beinhaltet diese Version auch eine kleine Sicherheitslücke, die nur das iPhone 6s und iPhone 6s Plus betrifft, da nur diese 3D Touch besitzen.

Und zwar lässt sich bei den beiden Smartphones im gesperrten Zustand auf die Kontakte und die letzten Fotos zugreifen, ohne vorher den Passcode eingeben zu müssen. Dafür muss man Siri bei Twitter nach einer Email-Adresse suchen lassen und durch einen festen Druck auf die Adresse gelangt man zum Menü, wo sich die Adresse zu den bestehenden Kontakten oder einem neuen Eintrag hinzufügen lässt.

Im ersten Fall sieht man die Kontaktliste des gesperrten Gerätes, im zweiten Fall auch die Fotos durch das Erstellmenü für den neuen Kontakt. Schließen lässt sich diese Sicherheitslücke nur durch die Deaktivierung von Siri im Sperrbildschirm oder indem man den Zugriff auf Twitter verbietet. Betroffen sind dabei alle Versionen von iOS 9.0 bis zur aktuellen iOS 9.3.1.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Apple veröffentlicht die finale Version von iOS 12.2 Anfang nächster Woche
iMessage: Apple sorgt mit iOS 12.2 für eine bessere Qualität bei den Sprachnachrichten
Apple veröffentlicht fünfte Beta von iOS 12.2 mit kleinen Änderungen