Drahtlose Revolution: Bluetooth 5 im MacBook Pro 2018 setzt neue Standards
16.07.2018 13:07 Stefan

Drahtlose Revolution: Bluetooth 5 im MacBook Pro 2018 setzt neue Standards

Die kabellose Übertragungstechnik Bluetooth ist mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Alltags und in manchen Situationen nicht mehr wegzudenken. Das Bluetooth 5-Modul im neuen MacBook Pro legt bei der Leistung nun noch einmal eine Schippe drauf.

Bluetooth wurde in den 90er Jahren von der Bluetooth Special Interest Group entwickelt und dient zur Übertragung von Daten auf kurzen Distanzen. Damals konnte man mit Bluetooth im Handy zum Beispiel digitale Visitenkarten austauschen oder es ohne Kabel mit einem Computer verbinden. Das war dann aber auch schon alles an Anwendungen die man mit der Funktechnik nutzen konnte.

Im Lauf der Zeit hat sich Bluetooth immer weiter entwickelt. Der Datendurchsatz hat sich stetig erhöht und es kamen für den Endanwender Geräte wie Gamepads, Fitness-Armbänder oder Headsets bzw. Kopfhörer dazu. Der im Moment am meisten genutzte Standard Bluetooth 4.0 findet sich eben auch in Geräten der Telekommunikation wie Smartphones und entsprechendem Zubehör.

Das neue Bluetooth 5 (nicht Bluetooth 5.0) wird natürlich wie im MacBook Pro 2018 auch in Computern und Handys zum Einsatz kommen. Dank der neuen Leistungsmerkmale eignet es sich aber auch ideal für IoT-Geräte (Internet of Things) im Smart Home. Bestandteile sogenannter Mesh-Netzwerke sind beispielsweise Thermostate, Küchengeräte, Alarmanlagen oder Rauchmelder.

Das kann Bluetooth 5

Bluetooth 5 verfügt über ein vielfaches der Möglichkeiten wie wir sie aktuell gewohnt sind. So steigt zum Beispiel die Reichweite mit Bluetooth 5 auf 200 Meter in Sichtweite. Befindet man sich in einem Gebäude sind durch Wände immerhin noch 40 Meter möglich. Die Vergrößerung der Reichweite erreicht man mit einer höheren Sendeleistung: Statt wie bisher mit 10 mW sendet Bluetooth 5 mit 100 mW.

Desweiteren verdoppelt sich mit dem neuen Standard die Übertragungsgeschwindigkeit. Mit Bluetooth 5 lassen sich Daten mit bis zu 2 Mbit/s übertragen. Mit einer besseren Durchsatzrate kann man Musik mit höherer Bitrate an Bluetooth-Boxen schicken und wenn man Daten mit einem Computer austauscht dauert es nicht mehr so lange bis alles übertragen ist.

Allerdings ist Bluetooth 5 kein Alleskönner: Pro Verbindung gibt es entweder mehr Geschwindigkeit beim Datenfluss oder eine höhere Reichweite. Beides gleichzeitig lässt sich momentan noch nicht verwirklichen. Es ist aber durchaus möglich mit der neuen Technik komplexe Netzwerke aufzubauen, ein Smart Home das nur mit Bluetooth funktioniert ist keine Utopie mehr.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Apple senkt Preise für SSD-Speicher für Mac mini, MacBook Air & MacBook Pro

Normalerweise ist es selten, dass Apple die Preise für seine Produkte oder die Optionen im Konfigurationsmenü senkt. Letzteres ist jetzt passiert: Die Preise für mehr SSD-Speicher im Mac mini, MacBook Air und MacBook Pro sind zwar immer noch eine Klasse für sich, Apple hat in diese jetzt allerdings reduziert.

8-Kern-Prozessor, 5k-Display & Vega-Grafik: Apple veröffentlicht den iMac 2019

Apple hat heute den iMac 2019 veröffentlicht. Sowohl für den iMac mit 21,5 als auch das Modell mit 27 Zoll stehen ab sofort schnellere Prozessoren zur Verfügung. Darüber hinaus setzt Apple beim iMac zum ersten Mal auf eine schnelle Radeon Pro Vega Grafik.

Apple vergibt keine Prämien für die Entdeckung von Sicherheitslücken

Viele Menschen nutzen das von Apple angebotene "Schlüsselbund" Tool, um Passwörter einfach abzulegen und bei Bedarf einfach abzurufen. Nun spricht ein deutscher Hacker über die Sicherheitslücke, die er im Tool entdeckt hat.