Mac mini, MacBook Air & Pro mit M1-Chip - Ein Blick auf die Lieferzeiten

Mac News
Stefan

Die mit dem M1-Chip aktualisierten Modelle des Mac mini, MacBook Air und MacBook Pro können seit Dienstag bei Apple bestellt werden. Wie immer wenn Cupertino neue Produkte vorstellt, werfen wir einen Blick auf die Lieferzeiten.

Mac mini, MacBook Air & Pro mit M1-Chip - Ein Blick auf die Lieferzeiten

Apple hat Wort gehalten und sein auf der WWDC 2020 gegebenes Versprechen, den ersten ARM-Mac noch in diesem Jahr zu veröffentlichen, nicht gebrochen. Mehr noch: Am Dienstag zeigte der Konzern nicht nur einen Mac mit dem neuen M1-Chip, sondern gleich drei. Von außen haben sich das MacBook Pro, der Mac mini und das MacBook Air nicht verändert. Unter der Haube sieht das Ganze allerdings anders aus.

Gleich nach der Keynote "One more thing" wurde der Bestellvorgang für die drei neuen Computer freigeschaltet. Wer vorgestern bestellte, wird am kommenden Dienstag schon beliefert. Doch wie sehen die Lieferzeiten aktuell aus? Wir haben uns im Online-Store von Apple umgesehen.

Wartezeit recht moderat

Wer heute einen der drei neuen Macs bestellt, muss etwas länger als eine Woche warten. Im Vergleich zu den neuen iPhones halten sich die Wartezeiten aber in Grenzen:

MacBook Air

  • Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 7‑Core GPU 256 GB Speicherplatz, Lieferung zwischen dem 30. November und dem 7. Dezember 2020
  • Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU 512 GB Speicherplatz, Lieferung zwischen dem 20. und 23. November 2020

MacBook Pro

  • 13 Zoll, Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU 256 GB Speicherplatz, Lieferung zwischen dem 20. und 23. November 2020
  • 13 Zoll, Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU 512 GB Speicherplatz, Lieferung zwischen dem 30. November und dem 7. Dezember 2020

Mac mini

  • Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU 256 GB Speicherplatz, Lieferung zwischen dem 30. November und dem 7. Dezember 2020
  • Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU 512 GB Speicherplatz, Lieferung zwischen dem 23. und 30. November 2020

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.