Dual-SIM-Funktion für iPhone Xr, Xs und Xs Max kommt per Software-Update
14.09.2018 12:32 Stefan

Dual-SIM-Funktion für iPhone Xr, Xs und Xs Max kommt per Software-Update

Schon Anfang Juli gab es erste Meldungen zur Dual-SIM-Fähigkeit der neuen iPhones. Auf der Keynote am Mittwoch hat Marketing-Vizepräsident Phil Schiller das Feature bestätigt - es wird per Software-Update nachgereicht.

Die Möglichkeit in einem Smartphone zwei SIM-Karten gleichzeitig zu nutzen ermöglicht eine gewisse Freiheit bei der Tarifwahl. So kann man sich mit einer Karte einen günstigen Tarif für Gespräche und zusätzlich eine zweite mit einem günstigen Datentarif buchen. Vor allem in asiatischen Ländern - speziell China - ist die Dual-SIM-Funktion sehr beliebt.

Wie Phil Schiller auf dem Special Event mitteilte wird die neue iPhone-Generation die erste sein welche zwei SIM-Karten nutzen kann. Zwei physikalische Karten lassen sich jedoch nur in China nutzen: Der SIM-Karten-Träger des iPhone Xs, Xs Max und des iPhone Xr kann im Reich der Mitte zwei SIM-Karten aufnehmen. Im Rest der Welt passt nur eine Karte auf den Träger, allerdings befindet sich im Inneren des Geräts eine embeddedSIM, die sogenannte eSIM, welche Apple schon jetzt in einigen iPad-Modellen und der Apple Watch Series 3 mit LTE verbaut hat.

Die Dual-SIM-Funktion der eSIM sind zum Verkaufsstart der neuen iPhones in Deutschland noch gesperrt. Apple hat die zugehörigen Verträge mit deutschen Mobilfunkanbietern noch nicht in trockenen Tüchern. Sobald die Zusammenarbeit offiziell ist wird Apple die eSIM im iPhone Xs, Xs Max und Xr mit einem iOS-Update freischalten. Aller Voraussicht nach werden Verträge für die deutschen eSIMs über die Telekom und Vodafone angeboten.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.