KGI: Größere Änderungen bei der iPhone-Produktpalette im nächsten Jahr
27.03.2016 20:17 PBR85

KGI: Größere Änderungen bei der iPhone-Produktpalette im nächsten Jahr

Der bekannte Marktanalyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass Apple im nächsten Jahr ein iPhone auf den Markt bringen werde, welches sich stark am Design des iPhone 4/4s orientiert. Dazu noch ein 5,8" iPhone sowie das neue drahtlose Aufladen des Akkus über größere Entfernungen.

Seit der Einführung des iPhones hat sich bei Apple ein spezieller Zweijahres-Rhythmus eingestellt. Alle zwei Jahre folgt eine größere Änderung bei den iPhones, während dazwischen die S-Modelle auf den Markt kommen, die ein bestehendes Design durch eine bessere Hardware stärker ausreizen.

Demnach erwartet uns diesen Herbst auch wieder ein größeres Update der iPhone-Produktpalette, nachdem letztes Jahr das iPhone 6s und iPhone 6s Plus auf den Markt gekommen sind. Die bisherigen Gerüchte besagen aber ein Design ähnlich wie beim iPhone 6/6s, was nicht so recht zu Apples bisherigem Vorgehen passen würde.

Nun gibt es eine neue Einschätzung der Marktanalysten von KGI Securities zu dem Thema, jedoch bezogen auf das nächste Jahr. Ming-Chi Kuo von KGI geht davon aus, dass Apple im nächsten Jahr das iPhone-Angebot gründlich überarbeiten wird. Demnach sei ein Smartphone geplant, welches sich stark am Design des iPhone 4 orientiere und daher ebenfalls auf Glas und Metall als Gehäusematerialien setzen werde. Genauer gesagt spricht Kuo von einer Front- und Rückseite aus Glas und einem Rahmen aus Metall.

5,8" iPhone mit AMOLED-Display

Außerdem erwartet Kuo auch für das nächste Jahr ein iPhone mit einem 5,8"-Display in AMOLED-Technologie, welches dann wohl die Größe 5,5" ersetzen werde. Die 5,8" wurden schon Anfang dieses Monats in der Apple-Gerüchteküche erwähnt. So berichtete Digitimes vor einigen Wochen, dass Apple bei Displayzulieferern AMOLED-Display-Panele in der Größe 5,8" bestellt habe, welche für ein iPhone im nächsten oder übernächsten Jahr gedacht seien. Das Thema OLED-Displays kursiert wiederum schon seit einigen Monaten in der Apple-Gerüchteküche und erst hieß es, dass Apple die Technologie wohl frühestens 2018 einsetzen werde.

Drahtloses Laden

Doch das ist nicht alles, was Marktanalyst Ming-Chi Kuo von Apple im nächsten Jahr erwartet bezüglich der Smartphones erwartet. Auch drahtloses Laden soll 2017 beim iPhone eingeführt werden und dazu kursieren auch schon seit einiger Zeit Gerüchte und Spekulationen. Die Rede ist hierbei nicht vom drahtlosen Aufladen in wenigen Millimetern und Zentimetern Entfernung, sondern im Meterbereich.

Damit können ähnlich wie bei WLAN ganze Räume oder zumindest Teilbereiche davon abgedeckt werden, sodass in den Bereichen der Akku dann geladen wird. Verschiedene Anbieter haben diese Technologie mittlerweile zur Marktreife entwickelt und wie es aussieht, arbeitet Apple auf diesem Gebiet mit dem Unternehmen Energous zusammen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPhone XI: Neue Hinweise schüren Gerüchte um Dreifachkamera

Gerüchte über ein Triple-Kamera-System beim iPhone XI machen schon länger die Runde. Beim japanischen Technikportal Mac Otakara will man nun über Zulieferer an neue Hinweise zur Dreifachkamera gelangt sein.

Face ID weiterhin ungeschlagen: Gesichtserkennung des Galaxy S10 lässt sich mit Videos & Fotos austricksen

Das neue Galaxy S10 von Samsung ist erst seit letzten Freitag erhältlich, und schon wurde die Gesichtserkennung des Geräts mit ziemlich simplen Mitteln überlistet: Bei aktiviertem Schnellmodus für die Gesichtserkennung reicht die Vorlage eines Fotos oder das Abspielen eines Videos um das Samsung-Smartphone zu entsperren.

Kurswechsel: iPhones mit Austausch-Akkus von Drittanbietern werden nun auch von Apple repariert

Apple hat seine Reparatur-Richtlinien aktualisiert und geht damit einen großen Schritt auf seine Kunden zu: iPhones, deren Akku schon einmal von einem Drittanbieter getauscht wurde, werden im Fall einer Reparatur von Apple nicht mehr abgelehnt.