Mit 5G & A14? iPhone SE 3 kommt angeblich erst im Frühjahr 2022 in den Handel

Smartphone
Stefan

Eigentlich ist der Analyst Ming-Chi Kuo davon ausgegangen, dass die nächste Generation des iPhone SE schon in diesem Frühling vorgestellt wird. In einem aktuellen Bericht revidiert Kuo nun seine Aussage: Erst im nächsten Jahr soll es so weit sein.

Mit 5G & A14? iPhone SE 3 kommt angeblich erst im Frühjahr 2022 in den Handel

Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo ist bekannt für seine meist trefflichen Prognosen zu anstehenden Produkten aus Cupertino. Durch seinen guten Draht zur Zulieferindustrie und Quellen, die direkt bei Apple arbeiten, lieferte Kuo in den letzten Jahren sehr oft detaillierte Informationen und Zeitangaben zu geplanten Geräten. Die Trefferquote seiner Voraussagen war dabei stets sehr hoch.

Doch auch bei Kuo sind natürlich Irrtümer nicht ausgeschlossen - so wie es jetzt zum Beispiel bei der nächsten Generation des iPhone SE geschehen ist. Eigentlich war sich Kuo sicher: Apple wird dem iPhone SE in diesem Jahr ein Upgrade verpassen. Die Rede war von einem iPhone SE Plus, das ein 5,5 bis 6,1 Zoll großes Display erhalten und laut Kuo im Juli in den Handel kommen sollte.

Verkaufsstart bis zum Sommer 2022

Die Redaktion von MacRumors hat jetzt einen neuen Bericht von Kuo veröffentlicht, wo er über seine aktuellen Einschätzungen zum nächsten iPhone SE spricht. Die Aussage von Kuo wird kurz und knapp zitiert:

Apple wird das neue Modell des "iPhone SE" im ersten Halbjahr 2022 veröffentlichen. Das Design und die meisten technischen Spezifikationen ähneln dem 4,7-Zoll-iPhone SE‌ (2020). Die größte Änderung besteht in der Unterstützung von 5G- und Prozessor-Upgrades."

Behält Kuo recht, wird es wohl kein iPhone SE Plus mit einem größeren Bildschirm geben. Mehr noch: Apple wird dann auch am aktuellen Design festhalten, sodass es äußerlich wahrscheinlich wieder keine Änderungen zum mittlerweile altbackenen Aussehen des iPhone 8 geben könnte.

Wie immer wenn Apple ein neues SE einführt, konzentriert sich der Konzern jedoch auf jeden Fall auf die technischen Spezifikationen. Diese sind dann ein Upgrade des Prozessors, bei dem Apple wahrscheinlich auf den A14 setzt. Schließlich handelt es sich bei dem "SE" um das Budget-iPhone, und da gilt es, Kosten zu sparen, weshalb sicher auf den A15 verzichtet wird. Dafür solle es laut Kuo dann aber einen 5G-Chip geben. Und auch der Sensor für Touch ID im Power Button, wie man ihm im iPad Air 4 findet, wird von Kuo erwähnt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.